04.09.2018: Salamanca. VIII Centenario Universidad de Salamanc - Fermoselle. Bermillo de Sayago (172,5 km)

Live-Ticker Vuelta a Espana, 10. Etappe

86 km
173 km
 

Nizzolo
 

Sagan
 

Viviani
Stand: 02:57
17:47 h
Das war es von der zehnten Etappe der Vuelta a Espana. Ich würde mich freuen sie auch morgen wieder begrüßen zu dürfen. Einen schönen Abend.
17:46 h
Luis Angel Maté hat souverän seine Führung in der Bergwertung behauptet.
17:45 h
Mit seinem zweiten Platz auf der heutigen Etappe hat Peter Sagan die Führung in der Punktewertung übernommen.
17:45 h
In der Gesamtwertung liegt Simon Yates weiterhin an der Spitze und behauptet seinen Vorsprung von einer Sekunde auf Alejandro Valverde.
17:42 h
1. Viviani 2. Sagan 3. Nizzolo
17:40 h
Elia Viviani gewinnt die zehnte Etappe der Vuelta.
17:39 h
Viviani eröffnet den Sprint, Sagan am Hinterrad.
17:39 h
Späte Attacke von Pöstlberger
17:38 h
Quick Step führt das Feld auf den letzten Kilometer.
17:38 h
Jetzt ist Quick Step nach vorn gefahren. Langsam wird es unruhig. Noch 2000 Meter.
17:37 h
Noch 2500 Meter.
17:36 h
Noch 4000 Meter. Auch Valverde ist vorn angekommen.
17:34 h
Noch fünf Kilometer bis ins Ziel..
17:33 h
Ganz rechts fährt Sunweb für Walscheid, aber auch Lotto NL Jumbo, Quick-Step und Bahrain Meridas sind ganz vorn im Feld.
17:31 h
Das Finale führt die Fahrer über gerade und relativ breite Straßen. Genug Platz also für einen sturzfreien Massensprint.
17:29 h
Auch die Flucht von Diego Rubio ist nun vorbei. Das Feld ist wieder geschlossen und bereitet sich auf den Sprint vor. Noch neun Kilometer.
17:27 h
Die Teams der Sprinter haben sich bereits gefunden und fahren geschlossen auf die letzten zehn Kilometer.
17:25 h
Der Vorsprung von Rubio liegt bei 18 Sekunden. Das Feld hat ihn dank der geraden Straßen immer in Sichtweite. Dieser Angriff dürfte gleich vorbei sein.
17:23 h
Alle wieder vorn im Feld.
17:22 h
Während Quintana vorn angekommen ist, hat auch Simon Yates einen Defekt.
17:21 h
Nairo Quintana (Movistar) hatte einen Plattfuß und muss nun von seinem Team wieder nach vorn gebracht werden. Auch Keldermann mit Defekt. Noch 15 Kilometer.
17:17 h
Sofort hat sich Quick Step vor des Feld gespannt. Man will diese seltene Chance auf den Massensprint nicht entgehen lassen.
17:16 h
Diego Rubio (Burgos-BH) attackiert 20 Kilometer vor dem Ziel.
17:09 h
25 Kilometer noch bis ins Ziel und alles beisammen. Es deutet jetzt alles auf einen Massensprint hin.
17:05 h
In der Bergwertung bleibt die Führung bei Luis Angel Maté (Cofidis). Er hat bereits 60 Punkte auf seinem Konto. Ben King (Dimension Data) belegt mit 33 Punkten Rang zwei.
17:04 h
Die Bergwertung ist passiert. Es gab keinerlei Attacken aus dem Feld und auch die Tempoverschärfung von Bora-hansgrohe hatte keine große Auswirkungen. Noch 28 Kilometer bis ins Ziel.
16:59 h
1,5 Kilometer vor der Kuppe ist auch die Flucht von Machado vorbei.
16:58 h
Ezquerra (BBH) ist vom Feld gestellt worden, Machado hat noch 14 Sekunden.
16:57 h
Derweil hat Machado seinen ehemaligen Begleiter stehen lassen und geht die 2,6 Kilometer bis zur Bergwertung als Solist an.
16:57 h
Bora drückt weiter aufs Tempo. Das Sagan den Anstieg hochkommt weiß man und nun versucht man wohl den ein oder anderen Konkurrenten loszuwerden.
16:55 h
Auch das Tempo im Feld hat wieder zugenommen. Der Rückstand auf die Führenden fällt auf unter eine Minute.
16:54 h
Bora und Quick Step führen das Feld von vorn in den Anstieg.
16:52 h
Das Fluchtduo befindet sich in der Steigung. Im Feld hat Andrey Amador (Movistar) einen Defekt.
16:50 h
35 Kilometer vor dem Ziel beträgt der Vorsprung der Ausreißer noch 1:17 Minuten. In knapp sechs Kilometern wartet dann die Bergwertung.
16:50 h
Petilli musste nach seinem Sturz im Krankenwagen abtransportiert werden. Da kann man nur gute Besserung wünschen.
16:49 h
Wir nähern uns dem Alto de Fermoselle (Kat. 3) und damit dem Finale der heutigen Etappe.
16:45 h
Kein Sprint im Feld um die Punkte im Feld. George Bennett (Lotto NL Jumbo) war nach vorn gefahren und hat sich die eine Bonussekunde sichern können.
16:43 h
Schwerer Sturz im Feld. Simone Petilli (UAE) liegt da auf der Straße. Das sieht gar nicht gut aus.
16:42 h
Ezquerra (BBH) fährt als erster über die Linie und bekommt die drei Punkte.
16:40 h
Noch knapp drei Kilometer bis zum Zwischensprint. Die Ausreißer werden die ersten beiden Plätze unter sich aus machen. Die Frage bleibt, ob ein Fahrer aus dem Feld um den verbleibenden Punkt oder die eine Sekunde sprinten wird.
16:36 h
Im Hauptfeld bleibt das Bild unverändert. Quick Step, Trek-Segafredo und Bora-hansgrohe sind mit je einem Fahrer in der Nachführarbeit und reduzieren den Rückstand auf die Führenden erneut auf 1:45 Minuten.
16:27 h
Jetzt wächst der Vorsprung erneut auf zwei Minuten an. Die Spitze hat noch knapp neun Kilometer bis zum Zwischensprint vor sich.
16:25 h
Das Feld möchte die Ausreißer nicht zu früh stellen und lässt das Duo wieder etwas weiter weg. 55 Kilometer vor dem Ziel beträgt der Vorsprung wieder 1:50 Minuten.
16:20 h
Noch knapp 16 Kilometer bis zum Zwischensprint. Diesen werden sich die Ausreißer wohl noch holen dürfen. Ob das gleiche auch für die Bergwertung gilt, ist schon eher fraglich.
16:17 h
Wieder zeigt sich Cofidis vorn im Feld, wieder schrumpfte der Vorsprung der Ausreißer schnell. 60 Kilometer vor dem Ziel liegt das Duo noch 1:30 Minuten vor dem Feld.
16:09 h
Das sich der Portugiese Tiago Machado (TKA) heute in der Fluchtgruppe zeigt, verwundert wenig. Die Strecke heute führt die Fahrer nah an die Grenze Portugals und ist so etwas wie ein kleines Heimspiel für ihn.
16:06 h
Das Rennen plätschert vor sich hin. Das Feld hat alles im Griff und hält den Rückstand zur Spitze konstant bei knapp zwei Minuten.
15:58 h
Aktuell befindet sich das Feld in der Verpflegungszone und der Vorsprung der Ausreißer wächst wieder leicht an, bleibt aber um die zwei Minuten.
15:51 h
Parallel hat Julian Alaphilippe die dritte Etappe der Tour of Britain gewonnen: Alaphilippe siegt in Bristol, Bevin holt Gesamtführung | radsport-news.com
15:50 h
41 Kilometer vor dem Ziel gibt es auch heute einen Zwischensprint. Wie gewohnt, gibt es dort auch Bonussekunden zu gewinnen. Durchaus denkbar, dass Movistar die Ausreißer einholen möchte, um mit Alejandro Valverde diesen Sprint zu gewinnen. Der Spanier hat aktuell eine Sekunde Rückstand auf den Gesamtführenden Simon Yates (Mitchelton-Scott) und könnte durch die Sekunden das rote Trikot angreifen. Aktuell ist allerdings kein Fahrer des spanischen Teams vorn zu sehen.
15:46 h
Unterdessen ist nun auch Cofidis vorn zu sehen und das Tempo des Feldes nimmt wieder zu. Sofort schrumpft der Rückstand auf die beiden Ausreißer auf 2:17 Minuten.
15:44 h
Auch am heutigen Tag hat sich in Sachen Transfers einiges getan. Im Mittelpunkt unter anderem Robert Wagner (Lotto NL Jumbo). Alles rund um den Transfermark gibt es hier: Wagner verlässt LottoNL-Jumbo nach sieben Jahren | radsport-news.com
15:42 h
Mittlerweile hat sich auch ein Fahrer von Quick-Step Floors in die Nachführarbeit eingeschaltet.
15:41 h
Es ist wohl eine typische Sprintetappe zu erwarten. Die beiden Ausreißer werden an der kurzen Leine gelassen und, je nach Tempo, werden es die meisten Sprinter auch über den einzigen Anstieg des Tages schaffen. Sowohl Sagan, als auch Viviani und Bouhanni, haben sich bereits häufiger als zähe Fahrer bewiesen.
15:35 h
90 Kilometer sind es noch bis ins Ziel. Der Vorsprung der beiden Führenden hat sich bei 2:45 Minuten eingependelt. Bis zum Alto de Fermoselle (3. Kategorie), der einziegen Schwierigkeit des Tages sind es noch etwa 60 Kilometer.
15:30 h
Marcus Burghardt (Bora-hansgrohe) hat sich vor das Feld gespannt und nimmt ein bisschen Tempo raus. Der Vorsprung der Ausreißer wächst wieder leicht auf 2:50 Minuten.
15:29 h
Daniel Martin hat am gestrigen Ruhetag die Vuelta beendet, um bei seiner schwangeren Frau zu sein. Zwillinge im Anmarsch: Dan Martin verlässt die Vuelta | radsport-news.com
15:25 h
Auf den letzten zehn Kilometern hat das Tempo im Feld unter der Führung von verschiedenen Teams ordentlich zugenommen. Der Vorsprung der Ausreißer schrumpft weiter und weiter.
15:24 h
Herzlich Willkommen zum Ticker der zehnten Etappe der Vuelta. Aktuell liegen mit Jesus Ezquerra (Burgos-BH) und Tiago Machado (Katusha-Alpecin), zwei Fahrer mit 2:35 Minuten vor dem Feld. Der maximale Vorsprung betrug knapp vier Minuten. Die Spitze befindet sich 97 Kilometer vor dem Ziel.
08:24 h
Das Rennen startet 13:10 Uhr. Der Zieleinlauf wird zwischen 17:27 und 17:53 Uhr erwartet. Ab 15:30 Uhr begleitet Lukas Kruse das Rennen live im Ticker.
08:20 h
Die Favoriten des heutigen Tages sind neben den beiden bisherigen Sprinsieger, Nacer Bouhanni und Elia Viviani, auch Max Walscheid, Danny Van Poppel und Peter Sagan. Aber auch Giacomo Nizzolo, Simone Consonni und Matteo Trentin dürften sich Hoffnungen auf eine vordere Platzierung machen.
08:16 h
Die heutige Etappe führt die Fahrer über 177 Kilometer von Salmanca nach Fermoselle. 29 Kilometer vor dem Ziel wartet mit dem Alto de Fermoselle (3. Kategorie: 5 Kilometer, 5,3 %) die einzige Schwierigkeit des Tages. Nach dem Ruhetag sollten es einige Sprinter über diesen Anstieg schaffen und einem Massensprint nichts mehr im Weg stehen.
08:05 h
Herzlich Willkommen zur zehnten Etappe der 73. Vuelta a Espana. Nach dem gestrigen, ersten Ruhetag, dürfte der heutige Abschnitt eine der wenigen Gelegenheiten für die Sprinter darstellen. In der Gesamtwertung dürfte es bei diesem Profil wohl keine Veränderungen geben.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 173 km
Start 00:00 h
Ankunft ca. 00:00 h
Strecke gefahren 173 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Viviani (QST) 4:08:08
2. Sagan (BOH) s.t
3. Nizzolo (TFS) s.t
4. Soto (CJR) s.t
5. Sarreau (GFC) s.t
6. Van Poppel (TLJ) s.t
7. Garcia Cortina (TBM) s.t
8. Aberasturi (EUS) s.t
9. Consonni (UAD) s.t
10. Trentin (MTS) s.t

Gesamtwertung

1. Yates (MTS)
2. Valverde (MOV) +0:01
3. Quintana (MOV) +0:14
4. Buchmann (BOH) +0:16
5. Izaguirre (TBM) +0:17
6. Gallopin (ALM) +0:24
7. Lopez (AST) +0:27
8. Uran (EFD) +0:32
9. Kruijswijk (TLJ) +0:43
10. Bennett (TLJ) +0:47

Sprintwertung

1. Sagan (BOH) 83 Pkt

Bergwertung

1. Maté (COF) 60 Pkt