08.09.2018: Cistierna - Les Praeres. Nava (167,0 km)

Live-Ticker Vuelta a Espana, 14. Etappe

84 km
167 km
 
s.t.
Alejandro Valverde
 
+0:02
Miguel Angel Lopez
 

Simon Yates
Stand: 20:44
17:46 h
Das war es von mir für den heutigen Tag. Ich wünsche einen schönen Abend.
17:31 h
Emanuel Buchmann verliert fast eine Minute auf Yates.
17:30 h
2 Sekunden dahinter Lopez und Valverde.
17:30 h
Etappensieg und Gesamtführung für Simon Yates!
17:29 h
Lopez setzt noch mal eine Attacke.
17:29 h
Noch 300 Meter für Yates.
17:28 h
Vorn Yates, dahinter Lopez, Quintana und Valverde.
17:28 h
Uran und Mas können bei den Verfolgern nicht mithalten.
17:28 h
Nächste Attacke von Simon Yates, der sich leicht absetzen kann.
17:27 h
Jetzt hat es Uran auch in die Gruppe geschafft. Acht Fahrer an der Spitze.
17:26 h
Noch ein Kilometer und die Favoriten wieder beisammen.
17:26 h
Quintana und Lopez haben sich erneut abgesetzt. Die Lücke zu den Verfolgern reißt deutlich auf. Dahinter Pinot, Yates, Valverde, Mas und Kruijswijk.
17:25 h
Die letzten 1500 Meter. Es bleibt steil.
17:24 h
Uran hat den Anschluss nicht geschafft.
17:24 h
Pinot schafft den Anschluss an die erste Verfolgergruppe. Quintana und Lopez werden eingeholt.
17:23 h
Quintana attackiert, Lopez am Hinterrad, dahinter eine kleine Lücke. Noch zwei Kilometer.
17:22 h
Nächste Attacke Kruijswijk. Pinot und Uran versuchen heranzufahren.
17:22 h
Auch Simon Yates, Miguel Angel Lopez und Nairo Quintana jetzt mit vorn.
17:21 h
Steven Kruijswijk weiter vorn, Valverde und Mas schließen auf.
17:20 h
Jetzt muss Buchmann die Lücke aufgehen lassen,
17:19 h
Kruijswijk weiter vorn. Dahinter werden Carapaz und Valverde eingesammelt. Buchmann weiter dabei.
17:18 h
Auch Gallopin fällt zurück.
17:18 h
Ion Izagirre kann nicht mehr mithalten und fällt zurück.
17:18 h
Emanuel Buchmann ist in der ersten größeren Gruppe dabei und hat Formolo noch an seiner Seite.
17:17 h
Jetzt platzt die Favoritengruppe. Kruijswijk ganz vorn, dann Valverde mit Carapaz, dann die nächste Gruppe. Noch 3,2 Kilometer.
17:16 h
Jetzt attackiert Kruijswijk. Die Gruppe wird schnell kleiner.
17:15 h
FDJ übernimmt die Führung.
17:14 h
Die Favoriten sind im Schlussanstieg. Noch 4000 Meter.
17:13 h
Rafal Majka erhöht als erster das Tempo. Kwiatkowski an seinem Hinterrad. Noch ist alles zusammen.
17:12 h
Noch 5,5 Kilometer und Kwiatkowski wird gleich gestellt.
17:10 h
Die Gruppe um Herrada verliert weiter Zeit und hat mittlerweile fast vier Minuten Rückstand.
17:10 h
Noch sieben Kilometer für den Polen.
17:08 h
Nur noch 17 Sekunden Vorsprung für Kwaitkowski.
17:08 h
Vincenzo Nibali hat seine Arbeit getan und lässt sich zurückfallen.
17:05 h
Noch 10 Kilometer bis ins Ziel und 6 bis zum Schlussanstieg.
17:04 h
Der Vorsprung von Kwiatkowski sinkt weiter. Nur noch 28 Sekunden.
17:03 h
Noch 8 Kilometer bis zum Schlussanstieg, dem Alto Les Praeres. Dieser zählt zur ersten Kategorie, ist 4 Kilometer lang und im Schnitt 12,5 % steil. In der Spitze gibt es jedoch Abschnitte mit 17% Steigung.
17:01 h
Noch 38 Sekunden für Kwiatkowski und noch 13 Kilometer bis ins Ziel. Das wird verdammt schwer für den Polen.
17:01 h
In der Abfahrt ist Louis Meintjes zu Fall gekommen. Er wirkt ziemlich benommen.
16:57 h
Hinter der Favoritengruppe kämpft eine Gruppe um David de la Cruz um den Anschluss.
16:56 h
Der Rückstand der Gruppe um Herrada auf die restlichen Favoriten wächst weiter auf mittlerweile fast drei Minuten.
16:55 h
Noch 20 Kilometer.
16:53 h
Kwiatkowski erreicht die Bergwertung erreicht und nimmt jetzt die letzten 21 Kilometer in Angriff. Nach der Abfahrt bleibt es bis vier Kilometer vor dem Ziel weitestgehend flach. Dort beginnt dann der steile Schlussanstieg.
16:51 h
Die Gruppe der Favoriten wird weiter von Bahrain Merida angeführt. Kwiatkowski kann seinen Vorsprung auf knapp eine Minute ausbauen.
16:50 h
Die Gesamtführung von Herrada dürfte dahin sein. Der Spanier liegt zwei Minuten hinter den Favoriten. Sein Vorsprung auf Yates lag bei 1:42 Minuten.
16:49 h
Zwei Kilometer noch bis zur Bergwertung.
16:48 h
Roche ist von der Favoritengruppe gestellt. Damit liegt Kwiatkowski als Solist mit einem Vorsprung von 44 Sekunden in Führung.
16:47 h
Kwiatkowski und Roche konnten ihren Vorsprung wieder auf 40 Sekunden ausbauen.
16:44 h
Die Fahrer finden sich nun bereits im Anstieg zum Alto de la Falla de los Lobos.
16:43 h
Die meisten Favoriten haben den Sprung in die erste Favoritengruppe geschafft. Herrada liegt mittlerweile fast zwei Minuten dahinter.
16:42 h
Noch 12 Sekunden für die Spitze. Bookwalter fällt zurück.
16:40 h
Die Gruppe um Kwiatkowski hat nur noch knapp 20 Sekunden Vorsprung, während die Verfolgergruppe wieder größer wird.
16:39 h
Emanuel Buchmann hingegen hat den Sprung in die erste Favoritengruppe geschafft. Er hat mit Majka und Formolo gleich zwei Helfer an seiner Seite.
16:38 h
Jesus Herrada ist in der Gruppe um Alejandro Valverde nicht dabei und liegt schon mehr als eine Minute zurück.
16:36 h
Die Sprintwertung ist passiert. Noch 43 Sekunden für die Ausreißer.
16:36 h
Michael Woods ist gestellt und schließt sich der Gruppe der Favoriten an.
16:35 h
Bahrain Merida hat die Favoritengruppe ziemlich klein gefahren. Aktuell sind da vielleicht 15 Fahrer beisammen. Garci Cortina hat sich vor das Feld gespannt.
16:31 h
Das Feld zerreißt in der Abfahrt in mehrere Teile, Nibali hat die Initiative übernommen. Das Tempo ist wirklich hoch.
16:28 h
Die Führungsgruppe schrumpft weiter. Auch Woods ist zurückgefallen. Bleiben Roche, Bookwalter und Kwiatkowski, mit einem Vorsprung von 1:30 Minuten.
16:27 h
Von der Sprintwertung sind es dann noch einmal 4,5 Kilometer bis zum Fuße des Alto de la Falla de los Lobos. Der Anstieg zählt zur dritten Kategorie, ist 5,3 Kilometer lang und im schnitt 6,4% steil.
16:25 h
Noch 10 Kilometer bis zur Sprintwertung des Tages. Wie gewohnt dürfte diese allerdings keine große Rolle spielen.
16:23 h
Auch Garcia Cortina befindet sich nicht mehr in der Spitzengruppe. Vier Fahrer an der Spitze, De Gendt 30 Sekunden dahinter. Das Feld folgt mit 1:50 Minuten Rückstand. Noch 42 Kilometer.
16:21 h
Thomas De Gendt hatte einen Defekt und liegt 25 Sekunden hinter der Gruppe um Kwiatkowski.
16:19 h
Zwei Minuten nach der Gruppe hat nun auch das Feld die Bergwertung erreicht. Bahrain Merida bestimmt weiterhin das Tempo.
16:17 h
Thomas De Gendt hat sich die nächsten 10 Bergpunkte gesichert. Er liegt nur noch 10 Punkte hinter Luis Angel Maté.
16:16 h
Die Gruppe hat den Anstieg in einem Kilometer hinter sich gebracht. Am Ende der nächsten Abfahrt warten die Sprintwertung des Tages. Wenige Kilometer später geht es dann hinauf zur nächsten Berwertung des Tages, die 21 Kilometer vor dem Ziel abgenommen wird.
16:11 h
Die Spitzengruppe hat noch zwei Kilometer bis zur Bergwertung vor sich.
16:09 h
Im Feld hat Bahrain Merida die Tempoarbeit übernommen. Bei einer möglichen Attacke hätte man mit Ivan Garcia Cortina einen Helfer in der Spitzengruppe. der bestplatzierte Fahrer ist Ion Izagirre, der in der Gesamtwertung als Siebter einen Rückstand von 2:35 Minuten hat.
16:05 h
Der Rückstand das Feldes wächst am Anstieg erneut leicht an. Aber das ist alles noch im Rahmen.
16:04 h
Die Spitzengruppe arbeitet unterdessen weiter gut zusammen. Die sechs Fahrer haben noch vier Kilometer bis zur Bergwertung vor sich.
16:01 h
Die Kapitäne sind vorn im Feld zu sehen. Einige Fahrer können das Tempo nicht mehr mitgehen und müssen abreißen lassen.
15:57 h
Noch 50 Kilometer für die Spitze und der Vorsprung der Gruppe hat sich bei zwei Minuten eingependelt.
15:56 h
Der Anstieg zum Alto de la Mozqueta ist 6,5 Kilometer lang und zählt zur 1. Kategorie. Die Steigung beträgt im Schnitt 8,7%. Die Ausreißer befinden sich gleich im Aufstieg.
15:55 h
Luis Angel Maté scheint es wieder besser zu gehen. Der Träger des Bergtrikots ist wieder im vorderen Teil des Feldes zu sehen.
15:54 h
Das Feld kommt immer näher an die Spitzengruppe heran. Der Rückstand fällt unter die Marke von zwei Minuten.
15:53 h
Michal Kwiatkowski ist wohl der bekannteste Fahrer der Gruppe. Der 28-jährige Pole war 2014 Weltmeister und hat bereits 27 Profisiege auf dem Konto. Er ist sowohl im Zeitfahren, als auch in den Bergen stark und sehr endschnell. Der große Durchbruch bei einer Rundfahrt blieb ihm bislang jedoch verwehrt.
15:50 h
Schauen wir noch einmal auf ein Mitglied der Spitzengruppe: Michael Woods. Der Kanadier ist 31 Jahre jung und hat 2015 bei der Tour of Utah seinen bislang einzigen Profisieg gefeiert.
15:47 h
Die Situation bleibt weiter unverändert. Die Gruppe um Kwiatkowski harmoniert gut und liegt 2:47 Minuten vor dem Feld, das von Movistar und Cofidis angeführt wird.
15:43 h
Noch 60 Kilometer bis ins Ziel.
15:42 h
In der Ebene kann das Feld den Rückstand auf die Gruppe um Kwiatkowski erneut auf knapp drei Minuten senken.
15:41 h
Der 22-jährige Ivan Garcia Cortina ist der jüngste Fahrer der Spitzengruppe und wartet noch auf seinen ersten Profisieg.
15:39 h
Der "ewige Ausreißer" Thomas de Gendt feierte im Vorjahr seinen ersten Etappensieg bei einer Vuelta. Damals gewann er die 19. Etappe in Gijon vor Jarlison Pantano und Ivan Garcia, der auch heute einer seiner Begleiter ist. In dieser Saison war de Gendt bereits zwei Mal siegreich.
15:36 h
In der Abfahrt gelingt einigen zuvor abgehängten Fahrern erneut der Anschluss ans Feld.
15:34 h
BMC ist als einziges Team mit zwei Fahrern in der Spitzengruppe vertreten. Nach dem viel umjubelten Sieg von De Marchi, sind sie heute erneut in der Spitzengruppe zu finden. Auch sein Teamkollege Nicolas Roche dürfte sich nach einem Sieg sehnen. Der Brite war zuletzt 2016, bei den irischen Meisterschaften, erfolgreich. 2011 und 2015 gewann er je eine Etappe der Spanien-Rundfahrt.
15:30 h
Innerhalb der Ausreißergruppe ist Michal Kwiatkowski der, am besten in der Gesamtwertung platzierte Fahrer. Er ist als 19. mit eine Rückstand von 5:02 Minuten auf Herrada in die Etappe gegangen. Im virtuelle Klassement belegt er aktuell den zweiten Platz.
15:24 h
Auch das Feld hat nun die Bergwertung erreicht und einen Rückstand von 3:44 Minuten. Noch 75 Kilometer bis ins Ziel.
15:24 h
Jetzt wartet eine lange Abfahrt und ein flaches Teilstück auf die Fahrer. 43 Kilometer vor dem Ziel wartet mit dem Alto de la Mozqueta die zweite Bergwertung der ersten Kategorie auf die Fahrer.
15:21 h
Der Vorsprung der Gruppe wächst weiter und liegt nun bei knapp 3:30 Minuten.
15:21 h
Thomas De Gendt setzt sich wieder leicht von der Gruppe ab und sichert sich die zehn Bergpunkte. Damit hat er nun 44 Zähler auf dem Konto und noch 20 Punkte Rückstand auf Maté.
15:18 h
Noch etwa ein Kilometer für die Spitze bis zur Bergwertung.
15:15 h
Der Vorsprung der Gruppe um Kwiatkowski ist innerhalb des Anstiegs auf drei Minuten angewachsen.
15:13 h
Thomas De Gendt könnte heute einen wichtigen Schritt in Richtung Bergtrikot machen. Er hat aktuell 34 Zähler auf seinem Konto. Zählt man die Bergpunkte im Ziel mit, werden heute noch 33 Punkte verteilt. Mit 64 Punkten hat aktuell Luis Angel Maté die Führung in dieser Wertung inne.
15:10 h
Während Quintana gestern Boden auf die Konkurrenz gut machen konnte, lief es für Emanuel Buchmann alles andere als perfekt. Buchmann verliert bei der Vuelta erneut wertvolle Sekunden | radsport-news.com
15:08 h
Auch Movistar bemüht sich um die Tempoarbeit im Feld. Das spanische Team hat momentan mit Nairo Quintana (3.) und Alejandro Valverde (4.) gleich zwei Fahrer in den Top 5.
15:05 h
Aktuell befinden sich die Fahrer noch in der Abfahrt vom Puerto de San Isidro (2. Kategorie). Gleich geht es hoch zum zweiten Bergpreis des Tages. Der Alto de la Colladona zählt zur ersten Kategorie, ist 5,3 Kilometer lang und im Schnitt 8,1% steil.
15:03 h
Im Feld führt aktuell Cofidis, für den Gesamtführenden Jésus Herrada, nach.
15:01 h
Die erste Bergwertung des Tages und die damit verbundenen fünf Punkte konnte sich Thomas De Gendt sichern. Der aktuelle Träger des Bergtrikots, Luis Angel Maté (Cofidis) scheint gesundheitlich angeschlagen. Er hält sich dauerhaft im hinteren Teil des Feldes auf und war auch schon am medizinischen Begleitfahrzeug zu sehen.
14:59 h
Das Team Sky hat heute bereits zwei Fahrer verloren. Pavel Sivakov und Dylan Van Baarle mussten die Vuelta aufgeben.
14:57 h
Herzlich Willkommen zur 14. Etappe der Vuelta. Knapp 90 Kilometer vor dem Ziel befindet sich eine Gruppe, bestehend aus Michal Kwiatkowski (Team Sky), Nicolas Roche, Brent Bookwalter (beide BMC Racing), Michael Woods (EF-Drapac), Thomas De Gendt (Lotto Soudal), Ivan Garcia (Bahrain Merida), knapp zwei Minuten vor dem Feld. Der maximale Vorsprung lag bei 3:40 Minuten.
08:18 h
Die Etappe startet um 12:55 Uhr und wird zwischen 17:25 Uhr und 17:56 Uhr im Ziel erwartet. Ab 15 Uhr berichtet Lukas Kruse im Ticker live vom Renngeschehen. Auf unserer Sonderseite finden sie alles Wichtige zur Spanien-Rundfahrt. Vuelta a España 2018 | radsport-news.com
08:15 h
Der heutige Abschnitt dürfte sowohl im Kampf um das Bergtrikot, als auch im Kampf um die Gesamtwertung, ein spannender werden. Der Schlussanstieg ist nicht sehr lang, dafür jedoch steil und dürfte vor allem den reinen Kletterern wie Nairo Quintana, Miguel Angel Lopez und möglicherweise auch Simon Yates liegen. Für Jésus Herrada dürfte es sehr schwer werden, das rote Trikot zu verteidigen.
08:12 h
Die 171 Kilometer von Cistierna zum Alto Les Praeres haben es ordentlich in sich. 60 Kilometer nach dem Start wartet mit dem Puerto de San Isidro (2. Kategorie, 11 Kilometer, 3 %) der erste Anstieg des Tages. Nach einer langen Abfahrt geht es hinauf zum Alto de la Colladona (1. Kategorie, 5,3 Kilometer, 8,1 %). In der zweiten Rennhälfte warten mit dem Alto de la Mozqueta (1. Kategorie, 6,5 Kilometer, 8,7 %) und dem Alto de la Falla de los Lobos (3. Kategorie, 5,3 Kilometer, 6,4 %) zwei weitere kategorisierte Anstiege. Von letzterem sind es dann knapp 17 Kilometer bis zum Schlussanstieg. Dieser hat es mit vier Kilometern Länge und Steigungen von bis zu 17% in sich.
08:01 h
Herzlich Willkommen zur 14. Etappe der 73. Vuelta a Espana. Nach dem Auftakt gestern, wartet heute Teil zwei der Bergtrilogie auf die Fahrer
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 167 km
Start 15:00 h
Ankunft ca. 17:45 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1 S. Yates (MTS)
2 Lopez (AST) +0:02
3 Valverde(MOV) s.t
4 Pinot (GFC) +0:05
5 Quintana (MOV) +0:07
6 Kruijswijk(TLJ) +0:11
7 Mas (QST) +0:19
8 Uran (EFD) +0:27
9 Izagirre (TBM) +0:37
10 Aru (UAD) +0:39

Gesamtwertung

1 Yates (MTS)
2 Valverde (MOV) +0:20
3 Quintana (MOV) +0:25
4 Lopez (AST) +0:47
5 Kruijswijk (TLJ) +1:23
6 Uran (EFD) +1:28
7 Izagirre (TBM) +1:40
8 Mas (QST) +1:47
9 Gallopin (ALM) +1:55
10 Buchmann (BOH) +2:07

Sprintwertung

1. Valverde (MOV) 101 Pkt.

Bergwertung

1. Maté (COF) 64 Pkt.