27.04.2018: Ollon - Villars, EZF (10,0 km)

Live-Ticker Tour de Romandie, 3. Etappe

5 km
10 km
 
+0:18
Porte
 
+0:04
Roglic
 
25:10
Bernal
Stand: 02:50
17:40 h
Damit führt in der Gesamtwertung Roglic knapp vor Bernal und Porte. Den Tagessieg holte sich der Kolumbianer von Sky vor Roglic und Porte. Ich sage tschüs für heute. Mehr zur Romandie-Rundfahrt gibt es hier: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
17:38 h
Rohan Dennis wurde 6., aber der Hammer ist dies: Nur um knapp 4 Sekunden verpasst Roglic den Tagessieg und verteidigt damit Gelb vor Bernal!
17:35 h
Gerraint Thomas erreicht das Ziel, er hat mächtig eins drauf bekommen. Mehr als 2:30 Minuten beträgt sein Rückstand.
17:33 h
Die Zeit von Bernal bedeutet, dass wohl nur knapp 100 Fahrer das Zeitlimit geschafft haben...
17:32 h
Diego Rosa (Sky), der bisherige Gesamt-4. kommt mit 2:12 Minuten Rückstand an.
17:32 h
Bernal wird auch die Gesamtführung übernehmen. Es sei denn, Roglic zaubert noch etwas aus dem Hut.
17:30 h
Thomas scheint immer mehr Rückstand zu kassieren, er kann die Zeitfahrposition nicht ehr halten.
17:29 h
Gorka Izagirre ganz schwach: 3:12 Minuten.
17:29 h
Roglic hat nach der Zeitnahme aufgedreht, er ging danach in die Lenker-Untergriff-Position und tritt oft im Stehen.
17:27 h
Egan Bernal ist der neue Führende, er unterbot Portes Zeit um 18 Sekunden.
17:23 h
Thomas` Tritt wirkt eckig, der Mann hat einen schlechten Tag, wie es aussieht.
17:22 h
Bernal lag an der Zwischenzeit nur 10 Sekunden hiner Porte. Rohan Dennis hatte 38 Sekunden Verspätung.
17:20 h
Thomas enttäuscht seine Fans heute, er hat an der Zwischenmessung bereits über eine Minute Rückstand.
17:18 h
Porte im Ziel: 30 Sekunden schneller als Kruijswijk.
17:18 h
Jose Goncalves erreicht das Ziel mit 59 Sekunden Abstand.
17:16 h
Ion Izagirre ist im Ziel, hat dort aber satte 57 Sekunden Rückstand.
17:14 h
Thomas hat ebenfalls einen Zeitfahraufsatz montiert und nutzt ihn auch.
17:13 h
Porte ist jetzt einmal kurz aus dem Sattel gegangen, dann wechselt er wieder in die Zeitfahrposition. Aber er geht nochmals länger in den Wiegetritt. Auch für ihn wird es nun hart.
17:12 h
Kruijswijk lockert auf der Rolle die Beine aus. Irgendwie schade, dass er in dieser Form nicht wieder zum Giro geht.
17:12 h
Ganz und gar nicht aus dem Häuschen sind die Sprinter über die Änderungen beim Frankfurter Rennen am 1. Mai: Kristoff erwartet nicht, “wieder ganz oben auf dem Podium zu stehen“ | radsport-news.com
17:11 h
Mit Roglic ist der letzte Starter aus dem Häuschen.
17:10 h
Thomas hat seinen Sturz bei paris-Nice bestens weggesteckt und fährt bereits wieder auf hohem Niveau.
17:09 h
Rui Costa kommt rein, er ist neuer Zweiter mit nur 18 Sekunden Abstand zu Kruijswijk.
17:08 h
Es sieht nicht so aus, als würde Porte langsamer. Und er hat auf nur 4,5 Kilometern 26 Sekunden Vorsprung herausgefahren. Sein Stil wirkt nach wie vor flüssig.
17:07 h
Gerraint Thomas ist auf die Reise gegangen.
17:06 h
Porte bleibt in der Zeitfahrposition. Ist das der entscheidende Vorteil? Denn er fährt in einer anderen Dimension...
17:06 h
Emanuel Buchmann (Bora) ist im Ziel 3., hat 42 Sekunden Rückstand.
17:05 h
Hammer: Porte ist bei der Zwischenzeit um 26 Sekunden schneller als Kruijswijk.
17:05 h
Kruuijswijk im Ziel 40 Sekunden vor Martin!
17:00 h
Kruijswijk ist der nächste, der ins Ziel kommt...und er wird die Bestzeit pulverisieren.
16:57 h
Dan Martin ganz stark: Bestzeit, 14 Sekunden besser als Spilak. Da hat der Ire im zweiten Teil richtig aufgedreht.
16:56 h
Porte ist einer der wenigen Fahrer, die mit Zeitfahrlenker auf dem Straßenrad unterwegs sind. Und der Aussie legt sich auch tatsächlich auf diesen Aufsatz.
16:56 h
Starke Zwischenzeit für Rui Costa (UAE), er liegt nur 12 Sekunden hinter Kruijswijk. Das ist dort der drittbeste Wert.
16:55 h
Pierre Rolland (EF Education First) ist auf dem Kurs. Der Frazose kann in einem solchen Zietfahren auch brillieren.
16:54 h
Jonathan Castroviejo (Sky) wird bald starten. Der spanische Zeitfahrmeister und ehemalige Zietfahr-Europameister ist auch ein Mann für ganz vorn am heutigen Tag.
16:53 h
Kruijswijk überholt den vor ihm gestarteten Andrey Amador.
16:53 h
Richie Porte (BMC) ist gestartet.
16:52 h
Simon Spilak kommt ins Ziel: Neue Bestzeit, 26:53, damit ist er um 5 Sekunden schneller als Fuglsang.
16:50 h
Van Garderen liegt im Ziel 19 Sekunden hinter Fuglsang.
16:49 h
Neue Zwischenbestzeit für Kruijswijk, der Niederländer war um 8 Sekunden besser als Spilak.
16:46 h
Spilak muss jetzt richtig klemmen. Aber er ist auch bald im Ziel. Dort hat Eduardo Sepulveda (Movistar) 38 Sekunden Rückstand.
16:45 h
Steven Kruijswijk (Lotto Jumbo) fährt einen ganz ähnlichen Stil wie van Garderen.
16:44 h
Daniel Martin liegt an der Zwischenzeit um 20 Sekunden hinter Spilak, damit im Bereich von van Garderen.
16:43 h
In der Schweiz fühlt sich Spilak eben einfach wohl. Er gewann sowohl die Tour de Suisse als auch die Tour de Romandie und stand zudem mehrmals auf dem Podium.
16:41 h
Spilak geht häufig aus dem Sattel. Und er drückt das große Kettenblatt.
16:40 h
Mathias Frank (Ag2r) ist etwas enttäuschend unterwegs: 1:13 Minuten Rückstand.
16:38 h
Wahnsinn: Spilak an der Zwischenzeit 18 Sekunden schneller als Fuglsang, van garderen hatte dort ein paar Sekunden Rückstand zum Dänen.
16:37 h
Fuglsang ist im Ziel um 7 Sekunden schneller als Durasek
16:34 h
Apropos kleiner Gang: Einer lässt sich von allen Geschehnissen um ihn herum nicht beirren: Froome soll für Team Sky das erste Rosa Trikot holen | radsport-news.com
16:33 h
Bei Spilak sieht das ganz anders aus, er wuchtet eine dickere Mühle rum.
16:33 h
Van Garderen fährt die gesamte Zeit über im Sitzen, er spult einen sehr kleinen Gang den Berg hoch.
16:29 h
An der Zwischenzeit liegt nun Fuglsang vorn, seine Zeit: 16:15 Minuten. Mathias Frank ist dort 3. mit 7 Sekunden Rückstand. Jo Dombrowski (EF) kam gerade mit 15 Sekunden Abstand dort an.
16:28 h
Dem gerade gestarteten Dario Cataldo (Astana) ist heute auch eine starke Zeit zuzutrauen.
16:27 h
Hermann Pernsteiner (Bahrain-Merida) ist neuer 4. mit 14 Sekunden Abstand zu Durasek.
16:26 h
Winner Anacona (Movistar) hat im Ziel 41 Sekunden Rückstand. Er ist heute also nicht der Winner.
16:25 h
Mit Simon Spilak (Katusha) ist der nächste Hochkaräter unterwegs.
16:24 h
Jesper Hansen (Astana) ist im Ziel, 26 Sekunden Rückstand bedeuten Rang 4 für den Moment.
16:23 h
Tejay van Garderen macht sich auf die Reise.
16:22 h
10 Sekunden fehlen Mikel Nieve (Mitchelton Scott) zur neuen Bestzeit.
16:21 h
Durasek hatte übrigens bei der Zwischenzeit bei Kilometer 4,4 noch 18 Sekunden Rückstand - hat somit im zweiten Teil des Berges eine halbe Minute aufgeholt.
16:18 h
Der gestrige Tagessieger, Thomas de Gendt (Lotto Soudal) hat nur 24 Sekuden Rückstand zu Fabbro, doch dessen Bestwert wird gerade von Kristjan Durasek (UAE) um 13 Sekunden unterboten.
16:17 h
Sunweb ist die Führung also los. Beim Giro soll das wieder anders laufen: Team Sunweb: Beim Giro alle für Titelverteidiger Dumoulin | radsport-news.com
16:14 h
Und da ist es auch schon geschehen: Matteo Fabbro (Katusha) unterbietet Storers Zeit um 26 Sekunden.
16:12 h
Mathias Frank (Ag2r) ist gestartet.
16:11 h
Der junge Australier Storer macht sich keine Illusionen zu einem möglichen Tagessieg. Im Interview sagte der 21-Jährige, dass noch wesentlich stärkere Fahrer kommen.
16:10 h
Jakob Fuglsang (Astana) ist gestartet. Er hat 24 Sekunden Rückstand in der Gesamtwertung.
16:07 h
Die genauen Abstände in der Gesamtwertungen und Einzelheiten zu den folgenden Etappen gibt es übrigens auf unserer Sonderseite: Tour de Romandie 2018 | radsport-news.com
16:06 h
Aber es dürfte nachher noch wesentlich schnellere Leute geben. Fernando Gaviria, der rund 33:30 Minuten lang unterwegs war, befürchtet, dass sein Landsmann Egan Bernal um 9 Minuten schneller sein wird und er selbst aus dem Zeitlimit fliegt.
16:04 h
Jetzt sortieren sich auch Louis Vervaeke (27:58) und Laurens ten Dam (28:10) ganz vorn ein - Team Sunweb mit Vier-Mann-Führung.
16:02 h
Die deutliche Bestzeit hält derzeit Michael Storer von Sunweg, der den Berg in 27:44 Minuten erklomm. Zweiter ist mit 32 Sekunden Rückstand sein Teamkollege Chris Hamilton.
16:01 h
Und auch das Wetter ist wie gemacht - herrlicher Sonnenschein rund um Ollons.
16:00 h
Die Ausgangslage ist wie gemacht für einen Sekunden-Krimi. Roglic, der zuletzt die Baskenlandrundfahrt gewann, führt nur um wenige Sekunden vor Klasse-Fahrern wie Rohan dennis, Gerraint Thomas, Gorka Izagire und Egan Bernal. Auch Richie Porte ist nicht weit zurück.
20:29 h
Die ersten Namen auf der Liste der potenziellen Sieger sind der Gesamtführende Primoz Roglic (Lotto-Jumbo), Gerraint Thomas (Sky) und Dauphiné-Sieger Jakob Fuglsang (Astana). Doch auch Andrey Amador (Movistar), die Izagirre-Brüder (Bahrain-Merida), Simon Silak (Katusha) und das BMC-Duo Tejay van Garderen/Rohan Dennis sind ernst zu nehmen. Wie weit Richie Porte (BMC) ist, wird sich zeigen. Der erste Fahrer geht um 14.28 Uhr von der Startrampe, Roglic nimmt das Rennen als Letzter gegen 17.10 Uhr auf. Guido Scholl ist ab 16 Uhr im LIVE-Ticker dabei. Und so lief das gestrige Rennen: De Gendt feiert Ausreißersieg, Roglic verteidigt Gelb | radsport-news.com
20:23 h
Willkommen zur 3. Etappe der Tour de Romandie. Inklusive Prolog befinden wir uns am 4. Tag der kurzen Rundfahrt durch die Westschweiz - und bereits zum zweiten Mal steht ein Kampf um die Uhr auf dem Tableau. Die Distanz ist zwar nur gut doppelt so lang wie beim kurzen Auftaktrennen. Dennoch dürften die Abstände erheblich größer ausfallen. Denn es handelt es sich um ein Bergzeitfahren. Start ist in Ollons, das Ziel befindet sich im 785 Meter höher gelegenen Villars-sur-Ollons. Der Weg dorthin ist 9,9 Kilometer lang und somit über den Daumen gepeilt durchschnittlich knapp 8 Prozent steil. Dass es recht knackig hinauf geht, kommt den Kletterern sicher entgegen, doch um den Tagessieg dürften sich kraftvolle Klassementfahrer bewerben.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 10 km
Start 16:00 h
Ankunft ca. 17:30 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Bernal(SKY) 25:10
2. Roglic(TLJ) +0:04
3. Porte(BMC) +0:18
4. Kruijswijk(TLJ) +0:48
5. Costa(UAE) +1:06
6. Martin(UAE) +1:24
7. Dennis(BMC) +1:25
8. Buchmann(BOH) +1:30