03.06.2018: Valence - Valence (6,5 km)

Live-Ticker Critérium du Dauphiné, Prolog

3 km
7 km
 
+0:03
Moscon
 
+0:01
van Emden
 

Kwiatkowski
Stand: 10:56
15:00 h
Damit verabschiede ich mich und hoffe, dass sie auch bei der morgigen Etappe wieder dabei sind.
14:58 h
Das Trikot des besten Jungfahrers übernimmt Gianni Moscon (SKY). Der einzige Wermutstropfen für Sky an diesem Mittag ist der Sturz von Geraint Thomas.
14:54 h
Kwiatkowski hatte übrigens gestern Geburtstag. Alles gute nachträglich.
14:51 h
Emanuel Buchmann wurde nicht von der Kamera eingefangen. Im Ziel beträgt sein Rückstand 32 Sekunden.
14:49 h
Zweiter wird Jos van Emden vor Gianni Moscon. Die Ergebnisse des Gesamtklassements sind natürlich identisch.
14:49 h
Weder Sven-Erik Bystöm (UAE) noch Hugo Houle (AST) können Kwiatkowski gefährlich werden. Damit gewinnt der ehemalige Weltmeister den Prolog hier in Valence.
14:47 h
Das gleiche gilt natürlich fü Geraint Thomas, der sich mit nur 21 Sekunden Rückstand ins Ziel rettet. Ohne den Sturz wäre er um den Sieg mitgefahren.
14:46 h
Latour kommt mit 25 Sekunden Rückstand ins Ziel. Ohne sein Malheur in der Kurve wäre eine bessere Zeit möglich gewesen.
14:44 h
Die Wiederholungen zeigen: Thomas war einfach zu schnell und ist weg gerutscht.
14:43 h
Der Waliser kann wieder aufstehen, aber das Zeitfahren ist verloren und im Gesamtklassement verliert er dadurch auch wertvolle Sekunden.
14:43 h
Und kurz darauf stürzt Geraint Thomas in der selben Kurve!
14:42 h
Der französische Zeitfahrmeister Pierre Latour (ALM) hat Probleme in einer Kurve. Es sieht so aus als wäre seine Kette abgesprungen.
14:41 h
Mit Hugo Houle (AST) ist der letzte Fahrer gestartet.
14:40 h
Der Kapiän der Movistar Mannschaft Marc Soler hat im Ziel 20 Sekunden Rückstand.
14:40 h
Es gibt vielleicht nur noch einen Fahrer der Kwiatkowski gefährlich werden kann und das ist sein Teamkollege Geraint Thomas. Und der ist gerade gestartet. Emanuel Buchmann befindet sich auch auf der Strecke.
14:39 h
Alaphillipe landet mit 14 Sekunden Rückstand in der selben Region wie Impey.
14:36 h
Barguil fährt keine gute Zeit und verliert mehr als 40 Sekunden. Dafür fährt Daryl Impey mit 12 Sekunden Rückstand nur knapp an den Top-10 vorbei.
14:31 h
Mit Julian Alaphillipe (QST) ist eine weitere französische Hoffnung gestartet. Der Puncheur möchte im Juli seinen ersten Tour-Etappensieg.
14:28 h
Die französische Kletterhoffnung Warren Barguil (FST) geht in das Zeitfahrern. Bislang hatte der Gewinner des Bergtrikots der letzten Tour ein ruhiges Jahr. Nun muss er beweisen, dass er das Fortuneo-Samsic Team in großen Rundfahrten anführen kann.
14:26 h
Dan Martin verliert hingegen schon 28 Sekunden am ersten Tag.
14:25 h
Der italienische Zeitfahrmeister Gianni Moscon (SKY) kommt seinem Teamkollegen Kwiatkowski gefährlich nahe. Mit nur drei Sekunden Rückstand erreicht er den dritten Platz. Sky ist für das Teamzeitfahren gerüstet.
14:23 h
Dass die Tour dieses Jahr eine Woche später beginnt hat auch Auswirkungen auf das Criterium du Dauphiné, welches sich in den letzten Jahren eigentlich als populärste Tour-Vorbereitung etabliert hatte. Doch dieses Jahr wählt ein Teil der Kletterer die Tour de Suisse als letzte Rundfahrt vor der Tour. Das wird ohne Zweifel Auswirkungen auf die Renndynamik in den nächsten Tagen haben.
14:18 h
Sütterlin landet mit 17 Sekunden Rückstand auf Platz 19. Währenddessen geht Daniel Martin (UAE) auf die Strecke.
14:14 h
Im Ziel sind es 21 Sekunden Rückstand für Yates. Damit ist er genau so schnell wie Bardet und eine Sekunde vor Nibali.
14:10 h
Yates hat an der Zwischenzeit schon zehn Sekunden Rückstand.
14:09 h
Jetzt steht auch Jasha Sütterlin (MOV) auf der Startrampe.
14:07 h
Mit Adam Yates ist der Kapitän des Mitchelton-Scott Teams gestartet. Auch der Brite schielt auf das Gesamtklassement.
14:06 h
Damit sieht es so aus, als ob das Team Sky seine Siegesserie ausbauen kann. Der Giro-Sieger Chris Froome steht jedoch nicht am Start. Die Kapitänsrolle bei der Dauphiné nimmt Geraint Thomas ein. Team Sky hat gleich vier heiße Eisen für den Prologsieg im Feuer | radsport-news.com
14:02 h
Um genau 1,66 Sekunden schlägt Kwiatkowski im Ziel van Emden und übernimmt die Spitze.
14:01 h
Der Pole befindet sich nun auf den letzten Metern.
14:01 h
Michal Kwiatkowski ist in der ersten Zwischenzeit zeitgleich mit Edmondson an der Spitze.
13:58 h
Im Bezug auf das Gesamtklassement sind neben Bardet (+0:21) und Nibali (+0:22) auch Ilnur Zakarin (TKA, +0:17) und David Gaudu (FDJ, +0:32) schon ins Ziel gekommen. Dabei überrascht vor allem die Zeit des Russen Zakarin positiv.
13:54 h
Der polnische Zeitfahrmeister Michal Kwiatkowski (SKY) geht nun ins Rennen.
13:53 h
Auch Emanuel Buchmann (BOH) wird später noch ins Rennen gehen. Auf unserer Website finden Sie eine Übersicht mit allen restlichen Startzeiten. Alle Startzeiten zum Prolog des Criterium du Dauphine | radsport-news.com
13:51 h
Es gibt ebenfalls eine Zwischenzeit bei 3,3 Kilometern, an der Alexander Edmondson (MTS) mit 3:53 Minuten führt. Der australische Meister Edmondson konnte die Sekunde Vorsprung, die er an der Zwischenzeit auf van Emden herausgefahren hatte, allerdings nicht ins Ziel retten.
13:48 h
Viele Favoriten auf den Tagessieg haben ihre Zeit damit schon gesetzt. Aber mit Michal Kwiatkowski (SKY) oder Jasha Sütterlin (MOV) starten später noch ein paar aussichtsreiche Kandidaten. Der letzte Fahrer geht um 14:40 Uhr von der Rampe.
13:44 h
Das aktuelle Tagesklassement auf im Ziel ist folgendermaßen: Jos van Emden führt mit vier Sekunden Vorsprung auf Patrick Bevin (BMC) und Victor Campenaerts (TLJ). Matthias Brändle (TFS) und Bob Jungels (QST) liegen auf den Rängen fünf und sechs mit fünf und sechs Sekunden Rückstand.
13:39 h
Bardet erreicht nun ebenfalls das Ziel mit einem Rückstand von 21 Sekunden. Er ist damit eine Sekunde schneller als Nibali.
13:38 h
Vincenzo Nibali erreicht das Ziel mit einem Rückstand von 22 Sekunden.
13:37 h
In Führung liegt gerade der Niederländer Jos van Emden (TLJ) mit einer Zeit von 7:26 Minuten.
13:36 h
Entschuldigen Sie bitte die Verspätung, ab jetzt sind wir live dabei. Auf der Strecke befinden sich im Moment mit Vincenzo Nibali (TBM) und Romain Bardet (ALM) zwei Klassementsfahrer.
08:41 h
Bob Jungels (QST) und Geraint Thomas (SKY) sind die einzigen Anwärter auf den Gesamtsieg, die sich über das Zeitfahren freuen. Neben ihnen ist vor allem auf Namen wie Jos van Emden (TLJ), Victor Campenaerts (TLS) und Matthias Brändle (TFS) zu achten. Der Kampf um den Tagessieg wird auf jeden Fall eng.
08:36 h
Der heutige Prolog ist ein 6,6 Kilometer langer, flacher und schneller Parcours durch die Stadt Valence. Die Strecke dürfte vor allem starken Rouleuren liegen. Die Favoriten auf den Gesamtsieg hingegen werden versuchen ihren Zeitverlust zu minimieren.
08:33 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zum Live-Ticker des Prologs des Critérium du Dauphiné. Mein Name ist Felix Schönbach und ich werde sie von 13 Uhr bis 15 Uhr begleiten.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 7 km
Start 13:00 h
Ankunft ca. 15:00 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Kwiatkowski (SKY)
2 van Emden (TLJ) +0:01
3 Moscon (SKY) +0:03
4 Campenaerts (LTS) +0:05
5 Bevin (BMC) s.t.
6 Brändle (TFS) +0:06
7 Jungels (QST) +0:07
8 Keukeleire (LTS) +0:09
9 Castroviejo (SKY) +s.t.
10 Bookwalter (BMC) +0:11

Gesamtwertung

1 Kwiatkowski (SKY)
2 van Emden (TLJ) +0:01
3 Moscon (SKY) +0:03
4 Campenaerts (LTS) +0:05
5 Bevin (BMC) s.t.
6 Brändle (TFS) +0:06
7 Jungels (QST) +0:07
8 Keukeleire (LTS) +0:09
9 Castroviejo (SKY) +s.t.
10 Bookwalter (BMC) +0:11

Sprintwertung

1 Kwiatkowski (SKY)

Nachwuchswertung

1 Moscon (SKY)