10.06.2018: Moûtiers - Saint-Gervais Mont Blanc (136,0 km)

Live-Ticker Critérium du Dauphiné, 7. Etappe

68 km
136 km
 
+0:09
Bardet
 
+0:04
Gruppe Thomas
 

Yates
Stand: 22:27
14:53 h
Geraint Thomas gewinnt die Dauphiné 2018 vor Yates und Bardet. Damit verabschiede ich mich, und bitte dran denken: Gleich gibt es die Tour de Suisse live. Und hier ist alles Wissenswerte zum Radsport zu erfahren: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
14:51 h
Bardet wurde Dritter, Buchmann 4., und Thomas 5. - alle nur um wenige Sekunden getrennt. Es folgten Dan Martin und Caruso sowie Guillaume Martin, die noch einiges Terrain gutgemacht hatten. So blibt Buchmann wohl Gesamt-6.
14:49 h
Auf den letzten 50 Metern überholt Yates den Spanier und gewinnt.
14:49 h
Bardet muss Yates ziehen lassen.
14:49 h
Angriff von Bardet, aber Yates und Thomas folgen ihm.
14:48 h
Jetzt sind die 4 wieder beisammen. Navarro beißt sich durch...
14:47 h
Thomas fällt zurück, aber er bleibt bei Buchmann, den Yates und Bardet überholt haben.
14:47 h
Navarro erreicht den letzten Kilometer, der Vorsprung ist auf unter 20 Sekunden gesunken.
14:45 h
Wenn der Deutsche jetzt durchzieht, dann kommt er in der Gesamtwertung an Damiano Caruso vorbei, der sichtlich Probleme hat.
14:45 h
Buchmann setzt sich abermals ab.
14:44 h
2000 Meter noch, 24 Sekunden für Navarro.
14:43 h
Bardet, Thomas und Yates kommen erneut an Buchmann heran, der diesmal aber in der Gruppe bleibt.
14:42 h
Dan Martin stellt Buchmann nach, doch dann attackiert Bardet
14:42 h
Buchmann ist zurück, greift wieder an. 2,5 Kilometer noch, Navarro hat 25 Sekunden Vorsprung.
14:41 h
Bardet, Yates und Thomas gehen aber an Buchmann vorbei. Sie holen nun Rolland ein.
14:40 h
Hart ist platt, da greift Buchmann an.
14:39 h
Dan Martin greift an, Bardet geht mit, aber auch Hart führt Thomas nach vorn.
14:38 h
Rolland liegt 15 Sekunden hinter Navarro.
14:38 h
In der Favoritengruppe ist auch Navarros Teamkollege Nicola Edet dabei.. Und Zakarin hat sich gerade zurückgekämpft.
14:37 h
Sieht gut aus für Navarro - er hat 45 Sekunden, 4 Kilometer verbleiben noch. Wenn hinten keine Attacke mehr geht, dann kommt der Cofidis-Profi wohl durch.
14:36 h
Navarro baut auf 39 Sekunden aus, Gaudu wird von der Favoritengruppe eingeholt.
14:35 h
Hier sind es noch 5 Kilometer bergauf. Im Anschluss an dieses Rennen folgt bei rsn der Liveticker zur 2. Etappe der Tour de Suisse: Live-Ticker Tour de Suisse, 2. Etappe | radsport-news.com
14:34 h
Zakarin fällt aus der Gruppe um den Gesamtführenden zurück. Buchmann noch dabei.
14:33 h
Navarro setzt sich von Gaudu und Rolland ab.
14:32 h
Nach wie vor macht Hart das Tempo für Thomas.
14:32 h
Navarro und Rolland kommen zurück zu Gaudu.
14:31 h
Die Gruppe Buchmann/Martin ist wieder zurück in der Gruppe mit Thomas und Bardet.
14:30 h
Noch 7000 Meter.
14:29 h
Nur noch 35 Sekunden Vorsprung für Gaudu.
14:29 h
Die Gruppe mit Buchmann liegt knapp 20 Sekunden hinter der Gruppe Gelb.
14:27 h
Gaudu ist als Erster oben am Bergpreis. Nun geht es gleich in den Schlussanstieg.
14:27 h
Gewinnt Thomas diese Austragung, dann wäre er nach Wiggins und Froome der 5. britische Sieger der Dauphiné.
14:25 h
Die letzten 10 Kilometer dieser Rundfahrt sind angebrochen.
14:24 h
Emanuel Buchmann und Damiano Caruso befinden sich bei Guillaume Martin und Daniel Martin. Sie haben etwas Rückstand.
14:23 h
Ravasi wird eingeholt.
14:23 h
Nächste Attacke von Bardet. Auch diesmal lässt sich Thomas wieder von Hart an dessen Hinterrad führen.
14:22 h
Gaudu hat eine kleine Lücke zu Rolland und Co. herausgefahren. 47 Sekunden hat er nch gut auf die Gruppe Gelb.
14:21 h
Tao Geoghegan Hart bringt Thomas hin zu Badet, nur Adam Yates und Pierre Latour können folgen.
14:19 h
Dies wurde neutralisiert, und da probiert es Bardet selbst.
14:19 h
Die Spitze hat nur noch 35 Sekunden Vorsprung. Und hinten hat ein mann von Ag2r angegriffen.
14:18 h
Alaphilippe ist platt und fällt zurück.
14:18 h
BMC führt die abgesplitterte Gruppe an.
14:17 h
12 Kilometer vor dem Ziel geht es nun steil bergauf.
14:17 h
Das Bora-Manöver ist beendet. aber offenbar hat sich das erste Feld geteilt.
14:15 h
Die sechs Ausreißer sind wieder zusammengerollt.
14:15 h
Bora Hansgrohe probiert etwas - Emanul Buchmann hat sich mit einem Teamgefährten leicht aus dem Feld lösen können.
14:14 h
Alaphilippe und Ravasi haben sich abgesetzt von Rolland, Tolhoek, Gaudu und Navarro.
14:14 h
Die letzten 15 Kilometer - und Bardet versteuert sich leicht.
14:09 h
Ag2r macht nach wie vor das Tempo der Hauptgruppe, die noch recht groß ist. Hinter Bardet`s Helfern reit sich der Sky-Zug auf. Vorsprung der Ausreißer: 1:33 Minuten.
14:08 h
Da hat der luxemburgische Meister aber mächtig Glück gehabt - der Sturz sah schlimm aus. Jetzt ist der Teamwagen bei ihm. Und Jungels wirkt einigermaßen gestresst. Jungels, Jungels!
14:06 h
Jungels liegt 15 Sekunden hinter Rolland auf Gesamtrang 11.
14:06 h
Schwerer Sturz von Bob Jungels, der in eine Verkehrsinsel krachte beziehungsweise gegen ein Schild. Immerhin fährt er bereits wieder weiter.
14:05 h
Rolland ist zudem 10. und hat nur 4 Minuten Rückstand. Da kann er sich vielleicht noch ordentlich verbessern. Tolhoek ist 13., Navarro 14. und Alaphilippe 21. Hier ist die Gesamtwertung vor dem heutigen Start: 6. Etappe | Critérium du Dauphiné 2018 | radsport-news.com
14:01 h
Der Vorsprung der Ausreißer beträgt nur noch 1:33 Minuten. aber das da vorn sind allesamt starke Leute, vor allem am Berg. Navarro hat bereits Etappen der Vuelta am Berg gewonnen, Tolhoek sieht man förmlich an, dass er ein Klettermaxe ist - ein echtes Hemd, der Mann. Ravasi griff auch bereits mehrmals an in den Anstiegen dieser Dauphiné, Alaphilippe gewann den ersten Abschnitt in den Alpen, Gaudu sollte eigentlich Käptn bei FDJ Groupama sein. Und über Rollands Qualitäten muss ich nichts schreiben, denke ich.
13:58 h
Jetzt führt Sky seinen Kapitän wieder ans Ende der Gruppe Bardet heran.
13:56 h
Mittlerweile hat Thomas aber 5 Helfer. Und die Lücke ist bereits auf 20 Sekunden reduziert worden. Bardet`s Gruppe liegt 1:30 hinter der Spitze, die Thomas-Gruppe 1:50 Minuten.
13:55 h
Antwan Tolhoek von Lotto-Jumbo hat die letzte Bergwertung gewonnen. Aber der Kletter-Drops ist gelutscht - Dario Cataldo hat dieses Sonder-Trikot sicher.
13:53 h
Ups, jetzt habe ich Olivier Naesen nicht mitgezählt, der im Trikot des belgischen Meisters unterwegs ist. Damit hat Bardet einen Helfer mehr bei sich.
13:51 h
Allerdings hat sich das mit der zahlenmäßigen Überlegenheit erledigt, Thomas hat nun drei Helfer bei sich - ebenso viele wie Bardet.
13:50 h
Bardet hatte sich ja auf den heutigen Tag gefreut, aber da war er nicht der einzige: Buchmann freut sich auf das schwere Dauphiné-Finale | radsport-news.com
13:48 h
Das Plateau am Ende der Abfahrt vom Col des Saisies könnte heute entshceidend sein. Denn bergab und bergrunter dürften Kwiatkowski und Thomas ähnlich stark wie Bardet und seine Helfer sein. Aber auf dem Plateau könnte Ag2r seine derzeitige zahlenmäßige Überlegenheit ausspielen und die Lücke vergrößern.
13:45 h
Jetzt hat Thomas eine gruppe erreicht, in der Kwiatkowski die Pace setzt.
13:44 h
50 Sekunden Abstand hat Thomas, der sich in der Abfahrt allein wehren muss.
13:43 h
Ag2r drückt vorn drauf. Der Ehrenkodex, den Mann in Gelb bei defekt nicht anzugreifen, wurde zuletzt ja schon mehrfach gebrochen. Ag2r hatte aber auch vorher schon Tempo gemacht. Dennoch: Die Sitten im Radsport erodieren zusehends.
13:42 h
Geraint Thomas hat einen Defekt. Es ist bereits der Zweite an diesem tag.
13:42 h
Alaphilippe hat sich in der abfahrt leicht abgesetzt, aber der Franzose lässt es jetzt gut sein. Der Rest kann wieder aufschließen. Und der Fleche-Wallone-Sieger schenkt einem Zuschauer einen Teil seiner Verpflegung.
13:39 h
1:50 Minuten sogar, aber erinnern wir uns an gestern, als das rennen nicht viel kürzer und auch ähnlich schwer war: Da hatte die Favoritengruppe nach Bardet`s Bergab-Attacke die Ausreißer schon auf unter 20 Sekunden rangeholt, doch dann ging das Loch wieder etwas weiter auf und unterm Strich siegte mit Bilbao einer der Flüchtlinge des Tages. Sky hat alles im Griff - Thomas vor Gesamtsieg | radsport-news.com
13:33 h
Sky dezimiert den Vorsprung wieder etwas auf nun 2:10 Minuten.
13:32 h
Das ändert aber nichts daran, dass wir uns knapp 50 Kilometer vor dem Ziel und kurz vor der Kuppe des Saisies befinden.
13:31 h
Offenbar hat die jury irgendwo ein paar vergessene Kilometer gefunden und sie an die heutige Strecke drangebastelt...offizielle Streckenlänge nun 136 Kilometer.
13:27 h
Und Damien Gaudu, der hier für Groupama eigentlich auf Gesamtwertung fahren sollte, hat seit seinem Sturz gleich zu Beginn des Rennens gesundheitliche Probleme, trägt eine Armschiene. Jetzt ruft er den Rennarzt, um sich behandeln zu lassen.
13:26 h
Jhonathan Restrepo von Katusha gibt auf. Schade, so kurz vor Schluss. Ihm mus es wirklich schlecht gehen.
13:20 h
Aber im Feld lassen sie Alaphilippe nicht einfach gewähren, der Abstand zur Gruppe schrumpft auf 2:50 Minuten.
13:16 h
Alaphilippe, der die erste Bergankunft am Donnerstag gewann, erlebte gestern einen kleinen Einbruch. Zwar ist er kein Spezialist fürs Hochgebirge, aber nachdem der Franzose bislang gut mitgehalten hatte, bekam er gestern 7:34 Minuten Rückstand aufgebrummt. Dadurch rutschte er in der Gesamtwertung auf Rang 21 ab und hat 8:26 Minuten Abstand zu Geraint Thomas. Aber das macht ihn wiederum auch ungefährlich für den Leader, sodass er einen weiteren Tagessieg anpeilen kann - diesmal als Ausreißer.
13:13 h
Noch 54 Kilometer sind zu absolvieren, die Gruppe um Alaphilippe hat 3:15 Minuten Vorsprung.
13:10 h
Das heutige Finale entspricht exakt jenem der Tour de France Etappe des Jahres 2016, die Bardet gewann: Bardet geht mit guten Erinnerungen ins Dauphiné-Finale | radsport-news.com
13:08 h
Im Anstieg zum Col des Saisies macht Sky die Tempoarbeit in der Hauptgruppe. Das war auch nicht anders zu erwarten.
13:04 h
Noch gut 60 Kilometer sind zu fahren. Die Gruppe vorn hat etwa 2:30 Minuten Vorsprung.
13:02 h
Nein, Cataldo ist später ausgerissen, um sich am Berg die übrigen Punkte zu sichern. Jetzt befindet er sich wieder im Feld, das einen Anstieg der 3. Kategorie in Angriff nimmt, der sich vor dem Col des Saisies befindet.
13:00 h
Dies ist die Gruppe des Tages: Daniel Navarro (Cofidis), David Gaudu (Groupama-FDJ), Edward Ravasi (UAE Team Emirates), Antwan Tolhoek (LottoNL-Jumbo), Pierre Rolland (EF-Drapac) und Julian Alaphilippe (Quick Step Floors). Ursprünglich gehörte auch Dario Cataldo (Astana) dazu, der sich aber nach dem ersten Bergpreis zurückfallen ließ. Gaudu gewann jene Wertung.
09:54 h
Sollte die Konkurrenz dem Mann im Gelben Trikot noch gefährlich werden wollen, dann müssen sich die Herren Romain Bardet und Adam Yates etwas einfallen lassen. Denn bislang wirkte gerraint Thomas absolut souverän. Andererseits haben sie heute 4100 Höhenmeter zur Verfügung, um den Sky-Kapitän in Verlegenheit zu bringen. Vielleicht macht ja auch einer den Froome vom Col de Finestre? Gestartet wird das Rennen um 11 Uhr, im Ziel sollen die ersten Fahrer zwischen 14.42 und 15.11 Uhr eintrudeln. Guido Scholl ist ab 13 Uhr im LIVE-Ticker dbei. Hier ist unsere Sonderseite zur Dauphiné: Critérium du Dauphiné 2018 | radsport-news.com
09:49 h
Vorhang auf zum letzten Akt: Das Criterium du Dauphine wird heute mit einer weiteren knackigen Bergetappe beendet. Auf 129 Kilometern zwischen Moûtiers und Saint Gervais Mount Blanc stehen nicht weniger als vier Bergwertungen der 1. Kategorie auf dem Plan. Zunächst müssen die Jungs nach 22 flachen Kilometern der Cormet du Roselend auf dem Programm, den sie von der Seite aus hochklettern, die sie gestern runtergefahren sind. Es folgt bei Kilometer 80 der Col des Saisies, dessen Abfahrt von einem kurzen Plateau unterbrochen wird. Bei Kilometer 114 wird dann ein intensives Finale mit der kurzen, steilen Côte des Amerands und dem nach kurzer Abfahrt folgenden Schlussanstieg nach Saint Gervais.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 136 km
Start 13:00 h
Ankunft ca. 15:00 h
Strecke gefahren 136 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 5
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1 A.Yates(MTS)
2 Navarro(COF) +0:04
3 Bardet(ALM) +0:09
4 Buchmann (BOH) +0:14
5 Thomas (SKY) +0:19
6 D-Martin(UAD) +0:24
7 Caruso(BMC) s.t.
8 G.Martin(WGG) +0:28
9 Latour(ALM) +0:35
10 Rolland(EFD) +0:41

Gesamtwertung

1. Thomas (SKY)
2. A.Yates (MTS) +1:00
3. Bardet (ALM) +1:47
4. D.Martin(UAD) +2:35
5. Caruso(BMC) +2:44
6. Buchmann(BOH) +3:05
7. Latour(ALM) +4:05
8. Rolland(EFD) +4:22
9. Navarro(COF) +4:31
10. Zakarin(KAT) +4:45

Sprintwertung

1. Impey (MTS)

Bergwertung

1. Cataldo (AST)

Nachwuchswertung

1. Latour (ALM)