Tips zum "ersten Mal" mit dem Wohnmobil

Abenteuer Straße: Die schönsten Wochen des Jahres...

Foto zu dem Text "Abenteuer Straße: Die schönsten Wochen des Jahres..."
| Foto: Carado

29.05.2017  |  Ein Wohnmobil ist ein ideales Gefährt für einen Rennrad-Urlaub: Einmal gepackt, und los geht's - Standortwechsel sind kein Problem, die Dusche ist immer dabei. Nicht umsonst sind viele Amateur- und auch Profi-Teams mit Wohnmobilen unterwegs...

Wer zum ersten Mal mit dem Wohnmobil verreisen will, stellt sich meist viele Fragen: Angefangen vom richtigen Beladen bis hin zum unfallfreien Manövrieren ist vieles Neuland. rent easy, Spezialist für Wohnmobilvermietung im Premium-Segment, beantwortet die wichtigsten Fragen für Einsteiger.

Welches Wohnmobil ist das richtige?
Die Wahl des richtigen Fahrzeugs hängt von der Art des Urlaubs ab. Ist beispielsweise ein Familien-Urlaub geplant, sollte ein Reisemobil gewählt werden, dessen Größe zur Anzahl der Mitreisenden passt. Dabei ist nicht nur relevant, dass genügend Betten vorhanden sind. Auch die Zahl der Sitzplätze mit Sicherheitsgurt muss beachtet werden, denn während der Fahrt ist es Pflicht, dass alle angeschnallt auf ihren Plätzen sitzen.

Wer sportlich unterwegs ist, und zum Beispiel Räder oder Surfbretter transportieren möchte, muss diese in Hinsicht auf Platz und Gewicht einkalkulieren. Das zulässige Gesamtgewicht, das im Fahrzeugschein eingetragen ist, darf nicht überschritten werden.

Sind die meisten Wohnmobile nicht riesig?
Viele Erstmieter sind zunächst von der Größe des Wohnmobils abgeschreckt. Die Angst kann aber schnell genommen werden. Professionelle Reisemobil-Vermieter wie rent easy geben bei der Abholung des Fahrzeugs eine umfassende Einweisung, und erklären sämtliche Details. Vorkenntnisse sind somit nicht erforderlich.

Welchen Führerschein brauche ich?

Das hängt von der Größe des Wohnmobils ab. Wer einen alten Führerschein der Klasse 3 hat, darf Reisemobile bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht fahren. Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse B dürfen Wohnmobile bis 3,5 Tonnen bewegen. Ebenfalls wichtig: Der Mieter muss im Besitz eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses sein, und sein Mindestalter muss 21 Jahre sein, für manche Fahrzeug-Typen 25 Jahre.

Was muss ich beim Beladen des Wohnmobils beachten?
Schwere Teile sollten nach unten kommen, idealerweise in den Bereich der Achsen. So wird das Fahrzeug durch einen tief liegenden Schwerpunkt stabilisiert. Das Wohnmobil darf nicht überladen werden, sonst drohen bei Kontrollen womöglich Geldstrafen.

Gewichtseinsparung beginnt schon bei den Lebensmitteln: Statt Konserven lieber Tüten - oder am besten frisch vor Ort einkaufen. Bevor es losgeht, sollte alles gut verstaut werden. Ein Tip für zerbrechliches Geschirr: die Zwischenräume mit Küchentüchern ausstopfen. Zudem sollte vor Abfahrt geprüft werden, ob sich auf offenen Regalen leicht herabfallende Gegenstände befinden; diese sicher verstauen.

Was muss ich beim Fahren beachten?
Auch als Neuling gewöhnt man sich schnell an das Fahren mit dem Wohnmobil. Dennoch ist es nie verkehrt, vor Beginn der Reise ein wenig zu üben, und sich eine gewisse Fahrpraxis anzueignen. Ein Wohnmobil hat ein anderes Bremsverhalten als ein Pkw, andere Sichtverhältnisse, sowie einen ungewohnten Kurven-Radius, und eine große Höhe. Daher empfiehlt es sich,  Rangier- und Park-Manöver zu üben. So lernt man, mit den neuen Raumverhältnissen umzugehen.

rent easy
ist eine neue Marke der zur Erwin Hymer Group gehörenden Rental Alliance GmbH mit Sitz im württembergischen Isny. rent easy ist auf das Vermieten hochwertiger Wohnmobile spezialisiert, und bietet derzeit rund 400 Fahrzeuge zur Anmietung, an 15 Stationen in Deutschland, und je zwei Stationen in Spanien und den Niederlanden.

 
Weitere Informationen

Rental Alliance GmbH
88316 Isny
Allgäu

Fon: 07562/ 91389- 0
Fax:

E-Mail: info@rent-easy.de
Internet: www.rent-easy.de

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine