Belgier gewinnt Saisonabschluss Putte-Kapellen

Jans rettet auf den letzten Drücker seine Serie

Foto zu dem Text "Jans rettet auf den letzten Drücker seine Serie"
Roy Jans (Wanty Groupe Gobert) | Foto: Cor Vos

11.10.2016  |  (rsn) - Roy Jans (Wanty-Groupe Gobert) hat das letzte Rennen der europäischen Straßensaison gewonnen. Der Belgier setzte sich am Dienstag in seiner Heimat beim Eintagesrennen Putte-Kapellen (1.1) nach 189 Kilometern im Sprint eines aufgrund eines Massensturzes dezimierten Feldes vor seinem Landsmann Timothy Dupont (Verandas Willems) und dem Niederländer Moreno Hofland (LottoNL-Jumbo) durch.

Für Jans war es der erste Saisonerfolg, nachdem er zuvor sechs Mal auf das Podium gefahren war - zuletzt als Zweiter des Sparkassen Münsterland Giro (1.HC).

"Was für eine Erleichterung. Ich bin sehr glücklich, diese für mich schwere Saison mit einem solch großartigen Sieg beschließen zu können", so Jans nach dem Rennen, das sein letztes im Dress von Wanty Groupe Gobert gewesen sein wird. "Es war auch ein Abschiedsgeschenk, denn nächstes Jahr fahre ich in einem anderen Team", sagte er.

Beim letzten UCI-Straßenrennen der Saison auf europäischem Boden formte sich früh eine acht Fahrer starke Spitzengruppe um Jelle Wallays (Lotto Soudal), die sich nach 50 Kilometern einen Vorsprung von knapp drei Minuten herausgefahren hatte. Knapp 25 Kilometer vor dem Ziel war Wallays, der sich zuvor gemeinsam mit Mike Teunissen (LottoNL-Jumbo) aus der Spitzengruppe gelöst hatte, aber wieder gestellt.

Kurz darauf kam es zu einem Massensturz, der das Feld auseinanderriss und in dessen Folge sich eine kleine Spitzengruppe um Tosh Van der Sande (Lotto Soudal) bildete. Diese Ausreißer wurden erst kurz vor dem Ziel wieder eingefangen und in der Sprintentscheidung hatte Jans schließlich die Nase vorn.

Somit schaffte es der Belgier auch in seinem dritten Jahr beim Zweitdivisionär - wenn auch auf den letzten Drücker -, einen Saisonsieg einzufahren. 2014 und 2015 konnte Jans aber schon wesentlich früher jubeln, nämlich bei der Tropicale Amissa Bongo im Januar und beim Stern von Besseges im Februar.

Endstand:
1. Roy Jans (Wanty Groupe Gobert)
2. Timothy Dupont (Verandas Willems) s.t.
3. Moreno Hofland (LottoNL-Jumbo)
4. Arvid de Kleijn (Jo Piels)
5. Timothy Stevens (Crelan-Vastgoedservice)

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine