Seit sieben Jahren auf Rennstrecken unterwegs

Von zwei auf vier Räder? Boonen plant Motorsport-Karriere


Tom Boonen | Foto: Cor Vos

11.12.2016  |  (rsn) - Tom Boonen will nach seiner Karriere als Radprofi das Sportgerät wechseln und statt auf zwei in Zukunft auf vier Rädern um die Wette fahren. Das bestätigte der 36-Jährige am Sonntag auf der Motorsport-Rennstrecke von Zolder, wo er im Rahmen der Charity-Veranstaltung Laps for Life ins Lenkrad gegriffen hat. "Das wird sicher kommen", so der Belgier laut nieuwsblad.be zu einem möglichen Engagement in einer kompletten Rennserie in Zukunft. "Ich weiß nur noch nicht, was für eine Serie und mit was für einem Auto."

Boonens Lust auf Motorsport kommt allerdings nicht aus dem Nichts. Der viermalige Paris-Roubaix-Sieger stattet schon seit Jahren immer wieder Rennstrecken einen Besuch ab. "Vor sieben Jahren habe ich mit dem Rennfahren angefangen", erklärte er. "Ich fahre so viel ich kann - manchmal ist das mehr, manchmal weniger."

Am 7. April wird Boonen in Roubaix seine aktive Radsport-Karriere beenden. Wann die Motorsport-Laufbahn dann so richtig beginnt, das steht hingegen noch in den Sternen - und in den nächsten vier Monaten will er sich darüber auch nicht allzu viele Gedanken machen.

Ab Montag geht es schließlich erst einmal ins Trainingslager mit dem Quick-Step-Team. "Heute konnte ich zum letzten Mal entspannen, ab morgen ist wieder harte Arbeit angesagt", sagte er - harte Arbeit, um sich im Idealfall mit einem großen Klassikersieg vom Radsport zu verabschieden.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)