Stölting-Profi wechselt zu Embrace the World

Koep fährt künftig nur noch für den guten Zweck

Von Christoph Adamietz


Thomas Koep (Stölting) | Foto: Cor Vos

30.12.2016  |  (rsn) – Mit Thomas Koep hat ein weiterer Fahrer des aufgelösten Teams Stölting seine berufliche Zukunft gesichert. Wie der 26-Jährige radsport-news.com verriet, wird er aber nicht mehr als Profi unterwegs sein.

“Ich beende meine Profikarriere zum Ende des Jahres, nachdem ich durch das Aus mehrerer Mannschaften keinen neuen Vertrag bekommen habe. Die Situation auf dem Markt war sehr schwierig“, so Koep, der sich nach fünf Jahren auf Continental-Niveau und seiner ersten Profisaison 2016 eine Rückkehr in die dritte Liga nicht mehr vorstellen konnte.

Dem Radsport wird der Kölner aber erhalten bleiben, denn Koep wird nach seinem abgeschlossenen Studium künftig für die Firma DT Swiss arbeiten, ein Schweizer Hersteller von Fahrradkomponeten. Zudem wird der Allrounder nicht gänzlich auf das Radfahren verzichten, denn er wird sich dem sozial stark engagierten Amateur-Team Embrace the World anschließen, für den unter anderem auch der frühere Milram-Profi Dominik Roels aktiv ist.

“Das Konzept, über Spenden Geld für verschiedene Hilfsprojekte zu sammeln, hat mich sehr überzeugt. Gleichzeitig gibt mir das Team die Möglichkeit, noch das eine oder andere Rennen in fernen Ländern zu absolvieren“, begründete Koep seine Entscheidung.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)