Cross-DM: Weber und Walsleben geschlagen

Meisen fährt an seinem Geburtstag ins Meistertrikot


Das Podium der Cross-DM, v.l.: Sascha Weber, Marcel Meisen, Philipp Walsleben | Foto: Micahel Deines

08.01.2017  |  (rsn) - Marcel Meisen (Team Steylaerts) hat sich zu seinem 28. Geburtstag selbst das größte Geschenk gemacht. Der Stolberger sicherte sich am Sonntag in Queidersbach zum zweiten Mal nach 2015 den Meistertitel der Eliteklasse. Silber ging an Sascha Weber (Focus CX Elite), während sich Titelverteidiger Philipp Walsleben (BKCP-Corendon) in diesem Jahr mit Bronze begnügen musste.

Meisen setzte sich bereits zu Beginn des Rennens ab und lieferte eine erstklassige Leistung ab: "Es war heute ein perfekter Tag. Ich konnte das Rennen kontrollieren und ich hatte auch keine Zweifel, dass es diesmal nicht reichen sollte" sagte der neue Deutsche Meister im Ziel.

Auf dem aufgeweichten Kurs konnte Meisen sein hohes Anfangstempo durchziehen, ohne Angst vor einem Einbruch zu haben: "Ich wusste auch, dass ich ein großes Finale fahren kann"; so Meisen, der bereits vor zwei Jahren bei seinem Coup in Borna Weber und Walsleben auf die Plätze zwei und drei verweisen konnte.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)