Santos Women´s Tour: Spratt verteidigt Führung

Wild sprintet in Adelaide zum ersten Saisonsieg

Foto zu dem Text "Wild sprintet in Adelaide zum ersten Saisonsieg"
Kirsten Wild (Cyclance) freut sich über ihren Sieg auf der 2. Etappe der Santos Women´s Tour. | Foto: Cor Vos

15.01.2017  |  (rsn) – Im zweiten Rennen für ihr neues Team ist Kirsten Wild (Cyclance) der erste Sieg gelungen. Die 34-jährige Niederländerin verwies am Sonntag die im Massensprint entschiedene 2. Etappe der Santos Women's Tour (2.2) ihre italienische Teamkollegin Rachele Barbieri und die Australierin Chloe Hosking (Alé Cipollini) auf die Plätze und konnte damit zudem erstmals seit rund einem halben Jahr wieder jubeln.

“Das ist ein guter Start. Es hat vielleicht leicht ausgesehen, das war es aber nicht“, sagte Wild den Reportern im Ziel im Victoria Park. “Es ist wirklich schön, mit einem neuen Team mit einem großen Sieg in die Saison zu starten.“

An der Spitze der Gesamtwertung der viertägigen Rundfahrt durch den Bundesstaat South Australia gab es keine Änderungen. Auftaktsiegerin Amanda Spratt (Orica-Scott) kam in dem 32 Kilometer langen Kriterium durch Adelaide zeitgleich mit Wild ins Ziel auf Rang 21 und behauptete ihren Vorsprung von 19 Sekunden auf die Niederländerin Janneke Ensing (Alé Cipollini).

Wild rückte vom 13. auf den dritten Rang vor und verkürzte ihren Rückstand gegenüber der Spitzenreiterin auf 50 Sekunden. Titelverteidigerin Katrin Garfoot, die wie Spratt für Orica-Scott fährt, folgt 59 Sekunden hinter ihrer australischen Landsfrau auf Platz sechs.

Beste der drei deutschen Teilnehmerinnen war auch in Adelaide Romy Kasper (Alé Cipollini), die auf den 27. Platz sprintete.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine