Ergebnismeldung: Cross-WM der Männer

Van Aert verteidigt seinen Titel vor van der Poel und Pauwels

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Van Aert verteidigt seinen Titel vor van der Poel und Pauwels"
Wout Van Aert (Belgien) hat seinen Titel als Cross-Weltmeister erfolgreich verteidigt. | Foto: Cor Vos

29.01.2017  |  (rsn) - Wout Van Aert (Belgien) hat trotz eines schwachen Starts seinen WM-Titel im Cross verteidigt. Der 22-jährige Belgier profitierte im luxemburgischen Bieles von einem Plattfuß seines großen Kontrahenten Mathieu van der Poel (Niederlande), der am Ende der sechsten von acht Runden durch einen Plattfuß gestoppt wurde und rund 20 Sekunden einbüßte, bis er an der Box sein Rad wechseln konnte. Bronze ging an Kevin Pauwels (Belgien), der allerdings schon mehr als zwei Minuten Rückstand mit ins Ziel brachte.

Simon Zahner (Schweiz) und Sascha Weber (Deutschland) fuhren in Luxemburg in die Top 10 und sorgten so für die besten Resultate von deutschsprachigen Fahrern.

Ergebnis:
1. Wout Van Aert (Belgien) 1:02:08 Stunden
2. Mathieu van der Poel (Niederlande) + 0:44
3. Kevin Pauwels (Belgien) +2:09
4. Lars van der Haar (Niederlande) + 2:52
5. Corne van Kessel (Niederlande) + 3:09
6. Laurens Sweeck (Belgien) + 3:29
7. Michael Boros (Tschechien) + 3:47
8. Gianni Vermeersch (Belgien) + 4:02
9. Simon Zahner (Schweiz) + 4:08
10. Sascha Weber (Deutschland) + 4:29

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Romandie (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Sénégal (2.2, SEN)
  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, FRA)