3. Kroatien-Rundfahrt: Rospn neuer Spitzenreiter

Ruffoni schlägt Nizzolo, Durasek stürzt und gibt Führung ab


Nicola Ruffoni (Bardiani-CSF) | Foto: Cor Vos

20.04.2017  |  (rsn) - Mit einem italienischen Podium endete die 3. Etappe der 3. Kroatien-Rundfahrt (2.1). Nach 237 Kilometern von Imotski nach Zadar verwies Nicola Ruffoni (Bardiani-CSF) im Massensprint seine Landsleute Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) und Riccardo Minali (Astana) auf die Plätze und sicherte sich seinen ersten Sieg in diesem Jahr. Der Österreicher Daniel Auer vom Drittdivisionär Felbermayr-Simplon Wels wurde Achter.

Ruffoni vollendete eine perfekte Mannschaftsleistung des italienischen Zweitdivisionärs, der dem 26-Jährigen den Sprint vorbereitete. Nizzolo, der nach einer langwierigen Knieverletzung in Kroatien sein Saisondebüt gibt, musste sich seinem Landsmann knapp geschlagen geben.

Der Kroate Kristijan Durasek (UAE Team Emirates), der nach seinem gestrigen Sieg das Führungstrikot übernommen hatte, stürzte und fiel im Gesamtklassement auf den 34. Platz zurück, 2:28 Minuten hinter dem Spanier Jaime Roson (Caja Rural), der vom zweiten auf den ersten Rang vorrückte.

Auch die folgenden Fahrer verbesserten sich um jeweils eine Position: Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida), der die Kroatien-Rundfahrt zur Generalprobe auf den am 5. Mai beginnenden Giro d’Italia nutzt, ist mit fünf Sekunden Rückstand neuer Zweiter, gefolgt vom Tschechen Jan Hirt (+0:09) und dem Österreicher Felix Grosschartner (+0:15).

Tageswertung:
1. Nicola Ruffoni (Bardiani-CSF)
2. Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) s.t.
3. Riccardo Minali (Astana)
4. Ahmet Örken (Torku Sekerspor)
5. Eduard Michael Grosu (Nippo-Bini Fantini)

Gesamtwertung:
1. Jaime Roson (Caja Rural - Seguros RGA)
2. Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) +0:05
3. Jan Hirt (CCC Sprandi Polkowice) +0:09
4. Felix Grosschartner (CCC Sprandi Polkowice) +0:15
5. Konstantin Siutsou (Bahrain-Merida) +0:20

Das Finale im Eurosport-Video:
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Sénégal (2.2, SEN)