3. Kroatien-Rundfahrt

Ruffoni jubelt erneut, Nibali nimmt Roson das Führungstrikot ab


Nicola Ruffoni (Bardiani-CSF) hat die 4. Etappe der Kroatien-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Cor Vos

21.04.2017  |  (rsn) - Nach seinem gestrigen Etappensieg hat Nicola Ruffoni (Bardiani-CSF) bei der 3. Kroatien-Rundfahrt (2.1) erneut zugeschlagen. Der 26-jährige Italiener entschied am Freitag auch den vierten Abschnitt, der über 171 Kilometer von Crikvenica nach Umag führte, für sich und verwies bei seinem zweiten Saisonsieg im Sprint einer rund 30 Fahrer starken Spitzengruppe seinen Landsmann Riccardo Minali (Astana) und den Russen Ivan Savitskiy (Gazprom-RusVelo) auf die Plätze.

Allerdings hätte Alan Marangoni (Nippo-Vini Fantini) um ein Haar den Sprintern ein Schnippchen geschlagen. Der Italiener war einer von vier Ausreißern des Tages und wurde nach harter Gegenwehr erst auf den letzten 100 Metern wieder eingefangen.

Über ein weiteres Top-Ten-Ergebnis konnte sich Daniel Auer freuen. Der Österreicher vom Drittdivisionär Felbermayr-Simplon Wels wurde Siebter, nachdem er gestern Rang acht belegt hatte.

Nach nur einem Tag musste Jaime Roson (Caja Rural) seine Spitzenposition im Gesamtklassement wieder ein. Der Kolumbianer kam sieben Sekunden hinter dem Etappengewinner mit dem Hauptfeld an und musste das Führungstrikot an den bisherigen zweiten Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) abgeben.

Der Italiener, der die Kroatien-Rundfahrt als Generalprobe für den Giro d’Italia nutzt, kam als 18. ins Ziel und liegt nun zwei Sekunden vor Roson und elf vor dem Tschechen Jan Hirt (CCC Sprandi). Einen Positionstausch gab es auch dahinter: Nibalis Teamkollege Konstantin Siutsou verdrängte den jungen Österreicher Felix Grosschartner (CCC Sprandi), der wie Roson in der zweiten Gruppe das Ziel erreichte, vom vierten auf den fünften Platz.

Tageswertung:
1. Nicola Ruffoni (Bardiani-CSF)
2. Riccardo Minali (Astana) s.t.
3. Ivan Savvitskiy (Gazprom-RusVelo)
4. Marco Canola (Nippo-Vini Fantini)
5. Dusan Rajovic (Adria Mobil)

Gesamtwertung:
1. Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida)
2. Jaime Roson (Caja Rura) +0:02
3. Jan Hirt (CCC Sprandi Polkowice) +0:11
4. Konstantin Siutsou (Bahrain-Merida) +0:15
5. Felix Grosschartner (CCC Sprandi Polkowice) +0:15

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)