Tour des Fjords: Van Gestel bleibt vorn

Ausreißer Roosen rettet knappen Vorsprung ins Ziel

Foto zu dem Text "Ausreißer Roosen rettet knappen Vorsprung ins Ziel"
Timo Roosen (LottoNL-Jumbo) | Foto: Cor Vos

25.05.2017  |  (rsn) – Timo Roosen (LottoNL-Jumbo) hat als Solist die 2. Etappe der Tour des Fjords (2.1) gewonnen. Der Niederländer hatte sich 25 Kilometer vor dem Ziel in Norheimsund aus dem dezimierten Peloton abgesetzt und einen knappen Vorsprung ins Ziel gerettet.

Den Sprint der Verfolger gewann nach 185 Kilometern mit zwei Sekunden Rückstand Lokalmatador Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) vor seinem Landsmann August Jensen (Team Coop).

In der 18 Fahrer starken Verfolgergruppe kamen auch Lennard Kämna (Sunweb) und Spitzenreiter Dries Van Gestel (Sport Vlaanderen) auf den Plätzen neun und zehn ins Ziel. Damit behauptete der Belgier, der den Auftakt als Ausreißer gewonnen hatte, seine Führung im Klassement.

Nachdem eine drei Fahrer starke Spitzengruppe um Jon Irisarri (Caja Rural) das Geschehen auf den ersten 120 Kilometer bestimmt hatte, war das Trio vor der letzten Bergwertung des Tages 45 Kilometer vor dem Ziel wieder eingefangen.

Im Anstieg verkleinerte sich das Peloton auf etwa 40 Fahrer, in der anschließenden Abfahrt attackierte Roosen und fuhr sich einen Vorsprung von 40 Sekunden auf die auf mittlerweile 18 Fahrer geschmolzene Verfolgergruppe heraus, in der auch Lennard Kämna (Sunweb) dabei war.

Die Verfolger kamen zwar Stück für Stück näher an den Ausreißer heran, Roosen konnte aber noch einen Vorsprung von zwei Sekunden ins Ziel retten.

Tageswertung:
1. Timo Roosen (LottoNL-Jumbo)
2. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) +0:02
3. August Jensen (Team Coop) s.t.
4. Kasper Asgreen (Velonconcept)
5. Bjorn Tore Hoem (Joker Icopal)

Gesamtwertung:
1. Dries Van Gestel (Sport Vlaanderen)

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine