Norweger gewinnt Tour des Fjords, Kämna in Top Ten

Boasson Hagen auch beim nächsten Heimspiel mit Doppelschlag

Foto zu dem Text "Boasson Hagen auch beim nächsten Heimspiel mit Doppelschlag"
Edvald Boasson Hagen (Dimension Data, li.) hat die 3. Erappe der Tour des Fjords gewonnen. | Foto: Jonathan Näckstrand

28.05.2017  |  (rsn) - Wie bereits bei der Tour of Norway (2.HC) vor einer Woche hat sich Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) bei der Tour des Fjords (2.1) mit einem Sieg auf der Schlussetappe noch den ersten Platz in der Gesamtwertung gesichert.

Der Lokalmatador setzte sich auf der 163 Kilometer langen Abschlussetappe von Hinna Park nach Stavanger im Sprint vor den beiden Niederländern Timo Roosen (LottoNL-Jumbo) und Jeroen Meijers (Roompot) durch und verdrängte mit seinem dritten Tagesssieg in Folge noch den belgischen Auftaktsieger Dries van Gestel (SportVlaanderen), der als Sechster über den Zielstrich fuhr, von der Spitze der Gesamtwertung.

"Es war am Ende noch einmal richtig eng, ich wusste, dass ich noch Zeitbonifikation brauchte. Ich fuhr deshalb einen langen Sprint, um die zwei Ausreißer (Kämna und Meijers, d. Red) noch zu stellen", so Boasson Hagen.

Gestel wurde neun Sekunden hinter Boasson Hagen Zweiter, gefolgt von Roosen, der 23 Sekunden Rückstand hatte. Lennard Kämna (Sunweb) verteidigte als Achter in der Tageswertung seinen Top-Ten-Platz im Gesamtklassement.

Eine nur zwei Fahrer starke Spitzengruppe hatte es dem Peloton am Schlusstag leicht gemacht. Dem Duo gestand das von Dimension Data und Sport Vlaanderen angeführte Feld ein Maximalvorsprung von vier Minuten heraus. Als LottoNL-Jumbo in die Nachführarbeit einstieg und zudem starker Wind das Rennen nervös machte, ging der Vorsprung aber schnell zurück und 90 Kilometer vor dem Ziel erfolgte der Zusammenschluss.

Bei Zwischensprints zeigte sich nach dem Zusammenschluss Boasson Hagen aktiv, der somit bis auf eine Sekunde an Van Gestel heranrückte. Durch das hohe Tempo hatte sich in der Zwischenzeit auch das Feld geteilt, eine zweite Gruppe hatte bereits eine Minue Rückstand.

Durch großen Kräfteaufwand schaffte es die zweite Gruppe, in der allerdings keine Podiumsanwärter saßen, wieder nach vorne. Doch kaum kam es zum Zusammenschluss setzten sich 20 Fahrer vom Feld ab, darunter Kämna, der fünf Kilometer vor dem Ziel gemeinsam mit Meijers attackierte. Das Duo nach noch einen kleinen Vorsprung auf den Schlusskilometer, doch gegen das heranjagende Feld hatten sie keine Chance. Meijers behauptete hinter Boasson Hagen und Roosen noch Rang drei, Kämna wurde Achter.

Tageswertung:
1. Edvals Boasson Hagen (Dimension Data)
2. Timo Roosen (LottoNL-Jumbo) s.t.
3. Jeroen Meijers (Roompot)

Endstand:
1. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data)
2. Dries Van Gestel (Sport Vlaanderen) +0:09
3. Timo Roosen (LottoNL-Jumbo) +0:27

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine