Ster ZLM Toer

Roglic lässt Kittel und Schachmann drei Sekunden hinter sich

Foto zu dem Text "Roglic lässt Kittel und Schachmann drei Sekunden hinter sich"
Primoz Roglic im Prolog der Ster ZLM Toer. | Foto: Cor Vos

14.06.2017  |  (rsn) - Der Slowene Primoz Roglic gewann den Prolog der Ster ZLM Toer über 7,5 Kilometer (8:04 Minuten) in Westkapelle (Niederlande). Mit je drei Sekunden Rückstand belegten die beiden Deutschen Marcel Kittel und Maximilian Schachmann (beide Quick-Step Floors) die Plätze zwei und drei.

Roglic fuhr seinen Erfolg mit einem Stundenmittel von 55,8 km/h heraus. "Das ist mein letzter Schritt in der Vorbereitung auf die Tour de France. Ich kam gerade aus dem Höhentrainingslager in der Sierra Nevada und musste sehen, wie mein Körper reagiert. Dieses Zeitfahren war ein wichtiger Test und ich bin froh, dass  es so gut gelaufen ist", freute sich der Träger des Gelben Trikots nach der Siegerehrung.

Auch für die deutschen Teilnehmer ist das niederländische Rennen der letzte Test vor der Frankreichrundfahrt (1. bis 23. Juli). Hinter Kittel und Schachmann fuhren auch Lennard Kämna (Sunweb), André Greipel und Marcel Sieberg (beide Lotto-Soudal) unter die besten Zehn.

Die 2. Etappe führt am Donnerstag über 187 Kilometer von Tholen nach Hoogerheide.

Tages- und Gesamtergebnis
1. Primoz Rogliz (LottoNL-Jumbo)  8:04 Minuten
2. Marcel Kittel (Quick-Step Floors) +0:03
3. Maximilian Schachmann (Quick-Step Floors) s.t.
4. Søren Kragh Andersen (Sunweb) +0:07    
5. Timo Roosen (LottoNl-Jumbo) +0:08    
6. Lennard Kämna (Sunweb) +0:11    
7. Toon Aerts (Telenet Fidea Lions) +0:13    
8. Moreno Hofland (Lotto-Soudal) +0:17    
9. André Greipel (Lotto-Soudal) +0:18    
10. Marcel Sieberg (Lotto-Soudal) s.t.


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine