Straßen-EM in Herning

Van Dijk verteidigt Titel im Zeitfahren der Frauen, Becker Elfte


Das Podium des EM-Zeitfahren der Frauen, v.l.: Ann-Sophie Duyck, Ellen van Dijk, Anna van der Breggen | Foto: Cor Vos

03.08.2017  |  (rsn) - Ellen van Dijk hat bei den Straßen-Europameisterschaften im dänischen Herning ihren Titel im Zeitfahren der Frauen souverän verteidigt. Die 30-jährige Niederländerin absolvierte den 31,5 Kilometer langen Flachparcours in der Zeit von 40:33 Minuten und war damit 58 Sekunden schneller unterwegs als die Belgierin Ann-Sophie Duyck, die sich die Silbermedaille sicherte. Bronze ging an van Dijks Landsfrau Anna van der Breggen, die im vergangenen Jahr in Plumelec noch Zweite geworden war. Van Duyck hatte damals Rang sechs belegt.

Auf Platz fünf landete die Österreicherin Martina Ritter (+2:06). Beste der beiden deutschen Starterinnen war Charlotte Becker, die bei heftigem Regen mit den Bedingungen nicht sonderlich gut klar kam und am Ende mit 2:50 Minuten Rückstand auf die alte und neue Europameisterin Elfte wurde. "Schade, ich hätte gern einen Top-Ten-Platz belegt. Aber ich bin ohnehin nicht der Regenmensch, bin auch gleich zu Beginn in einer Kurve weggerutscht und die nächsten Kurven dann langsamer angegangen. Das hat natürlich Zeit gekostet“, sagte die34-Jährige nach dem Rennen.

Corinna Lechner, die zweite deutsche Teilnehmerin, die in der EM-Vorbereitung noch mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, belegte den 20. Platz. "Es war nicht zu erwarten, dass wir hier auf die Podiumsplätze fahren. Beide haben eine solide Leistung gezeigt“, sagte Bundestrainer André Korff über die Auftritte seiner Fahrerinnen.

Am Nachmittag stehen noch zwei Entscheidungen in Herning an, zunächst das Zeitfahren der U23 Männer über 31,5 Kilometer sowie das der Männer über 46 Kilometer.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine