Nur Lobato durchbricht die Phalanx der Franzosen

Le Bon gewinnt den Prolog zur Tour de l´Ain

Foto zu dem Text "Le Bon gewinnt den Prolog zur Tour de l´Ain"
Johan Le Bon (FDJ) | Foto: Cor Vos

08.08.2017  |  (rsn) - Mit neun Franzosen unter den besten Zehn endete am frühen Abend der Auftakt der Tour de l’Ain (2.1). Einzig Juan José Lobato (LottoNL-Jumbo) konnte im Prolog in Bourg-en-Bresse in die Phalanx der Franzosen eindringen. Im Kampf um den Tagessieg hatte allerdings auch der 28-jährige Spanier chancenlos.

Den sicherte sich Johan Le Bon (FDJ), der auf dem 3,8 Kilometer langen Parcours mit 4:32 Minuten Bestzeit erzielte und je zwei Sekunden schneller war als Alexandre Geniez (Ag2r), der Gesamtsieger von 2015, und Anthony Turgis (Cofidis). Vierter wurde Le Bons Teamkollege Thibaut Pinot (+0:03), Lobato belegte eine weitere Sekunde dahinter Rang fünf. Bester deutscher Fahrer war Patrick Haller (Nationalmannschaft), der mit neun Sekunden Rückstand Rang 21 belegte.

Mit seinem dritten Saisonsieg übernahm der 26-jährige Le Bon auch die Spitze der Gesamtwertung der fünftägigen Rundfahrt durch das ostfranzösische Departement Ain, die morgen mit einer 141 Kilometer langen Etappe über hügeliges Terrain von Polliat nach Trévoux fortgesetzt wird.

Tages-und Gesamtwertung:
1. Johan Le Bon (FDJ) 4:32
2. Alexandre Geniez (Ag2r) +0:02
3. Anthony Turgis (Cofidis) s.t.
4. Thibaut Pinot (+0:03)
5. Juan José Lobato (LottoNL-Jumbo) +0:04
6. Stephan Rossetto (Cofidis) +0:05
7. Maxime Daniel (Fortuneo-Oscaro) s.t.
8. Valentin Madouas (FDJ) +0:06
9. Maxime Bouet (Fortuneo-Oscaro) s.t.
10.Nacer Bouhanni (Cofidis)

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine