Franzose nach Etappensieg nun Gesamtführender

Tour de l`Ain: Bouhanni schlägt zurück

Foto zu dem Text "Tour de l`Ain: Bouhanni schlägt zurück"
Nacer Bouhanni (Cofidis) im Finale der 10. Tour-Etappe | Foto: Cor Vos

10.08.2017  |  (rsn) - Nachdem er gestern noch dem Spanier Juan José Lobato (LottoNL-Jumbo) den Vortritt hatte lassen müssen, hat Nacer Bouhanni (Cofidis) auf der 2. Etappe der Tour de l`Ain (2.1) zurückgeschlagen.

Der Franzose setzte sich nach 145 Kilometern von Amberieu-en-Bugey nach Saint-Vulbas im Sprint deutlich vor seinen beiden Landsleuten Samuel Dumoulin (Ag2r) und Maxime Daniel (Fortuneo-Oscaro) durch und übernahm mit seinem fünften Saisonsieg auch die Führung in der Gesamtwertung. Einen guten neunten Rang fuhr der Schweizer Colin Stüssi (Roth-Akros) heraus.

"Ich hatte schon angefangen zu zweifeln", so der seit Ende April sieglose Bouhanni. Dieser war aber auch bei der Tour de Yorkshire schwer gestürzt und musste 20 Tage pausieren. "Die Ärzte meinten zuerst, ich würde 2017 kein Rad mehr fahren, so war es schon ein Erfolg bei der Tour de France am Start zu stehen. Ich bin ein Kämpfer und merke, dass ich Stück für Stück an mein altes Niveau herankomme", so Bouhanni, der in Saint-Vulbas 2015 bereits eine Etappe bei der Tour de l`Ain und im Jahr darauf an gleicher Stelle eine Ankunft beim Criterium du Dauphiné gewonnen hatte.

In der Gesamtwertung liegt der 27-jährige Bouhanni nun vier Sekunden vor Lobato, der diesmal nicht über den fünften Platz hinauskam. Prologsieger Johan LeBon (FDJ) ist mit zehn Sekunden Rückstand Dritter.

Die Flachetappe wurde ab Kilometer zehn von einem Ausreißertrio um den Deutschen Robert Kessler (Nationalteam) bestimmt. Der Maximalvorsprung von 3:30 Minuten war allerdings durch die Nachführarbeit von Cofidis vier Kilometer vor dem Ziel aufgebraucht, so dass es zum Sprint kam. Während sich Bouhanni über seinen Doppelschlag freuen konnte, ging auch Kessler nicht leer aus: Er wurde zum kämpferischsten Fahrer der Etappe gekührt.

Tageswertung:
1. Nacer Bouhanni (Cofidis)
2. Samuel Dumoulin (Ag2r) s.t.
3. Maxime Daniel (Fortuneo-Oscaro)
4. Marco Benfatto (Androni)
5. Juan José Lobato (LottoNL-Jumbo)

Gesamtwertung:
1. Nacer Bouhanni (Cofidis)
2. Juan José Lobato (LottoNL-Jumbo) +0:04
3. Johan LeBon (FDJ) +0:10

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine