50. Tour de Limousin: Gaudu verliert 12 Minuten

Gesbert bezwingt seinen Fluchtbegleiter Dassonville

Foto zu dem Text "Gesbert bezwingt seinen Fluchtbegleiter Dassonville"
Elie Gesbert (Fortuneo-Oscaro) | Foto: Cor Vos

15.08.2017  |  (rsn) - Elie Gesbert (Fortuneo-Oscaro) heißt der Gewinner der 1. Etappe der 50. Tour du Limousin von Panazol nach Rochechouart (168 km). Der Franzose setzte sich nach einer Attacke im bergaufführenden Schlusskilometer vor seinen Begleiter Flavien Dassonville (HP BTP-Auber 93). Die Verfolger führte Mathieu Van der Poel (Beobank-Corendon) mit 18 Sekunden über die Ziellinie.

"Dassonville und ich haben gut harmoniert. Ich habe mir die Sprints gesichert, er sich die Bergpunkte. Das bergan führende Finale hat mir sehr gelegen", erklärte Gesbert nach dem Rennen gegenüber Directvelo.

Gesbert und Dassonville hatten sich am Ende der ersten Rennstunde vom Feld absetzen können. Das Duo fuhr sich nach rund 100 Kilometern 5:25 Minuten Vorsprung heraus, bevor das Peloton viel zu langsam begann, die Zeit zu reduzieren.

25 Kilometer vor dem Ziel waren es immer noch 3:20 Minuten. Wer weiß, ob es noch zu einem Massensprint gekommen wäre? Doch ein großer Sturz, in den 50 Fahrer verwickelt waren, ließ alle Pläne platzen und das Ausreißerduo konnte  den Sieg unter sich ausmachen.

Das von vielen Attacken geprägte Finale konnte Gesbert schließlich durch seine späte Attacke gegen Dassonville kurz vor dem heranrasenden Feld für sich entscheiden.

Verlierer des Tages war die französische Klassementhoffnung David Gaudu (FDJ), der über zwölf Minuten verlor. Aber auch Guillaume Martin (Wanty-Groupe Gobert) dürfte angesichts eines Rückstands von knapp zwei Minuten keine Chancen mehr auf den Gesamtsieg haben. Hierfür haben sich aber Alexis Vuillermoz (Ag2r) auf Rang sechs und Lilian Calmejane (Direct Energie) auf Position 18 bei 18 respektive 25 Sekunden Rückstand in Position gebracht.

Tagesergebnis
1. Elie Gesbert (Fortuneo-Oscaro)
2. Flavien Dassonville (HP BTP-Auber 93) +0:08
3. Mathieu Van der Poel (Beobank-Corendon) +0:18
4. Gianni Vermeersch (Beobank-Corendon)
5. Julien Simon (Cofidis)
6. Alexis Vuillermoz (AG2R La Mondiale)
7. Justin Jules (WB-Veranclassic-Aqua Protect)
8. Francesco Gavazzi (Androni-Sidermec-Bottecchia)
9. Danilo Napolitano(Wanty-Groupe Gobert)
10. Andrea Vendrame (Androni-Sidermec-Bottecchia) 

Gesamtwertung:
1. Elie Gesbert (Fortuneo-Oscaro)
2. Flavien Dassonville (HP BTP-Auber 93) +0:14
3. Mathieu Van der Poel (Beobank-Corendon) +0:30
4. Alexis Vuillermoz (AG2R La Mondiale) +0:31
5. Gianni Vermeersch (Beobank-Corendon) +0:34

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine