Tour du Poitou Charentes: Italiener gewinnt 3. Etappe

Im Duell Viviani gegen Bouhanni steht es nun 2:1

Foto zu dem Text "Im Duell Viviani gegen Bouhanni steht es nun 2:1"
Elia Viviani (Sky) bei seinem Sieg am Sonntag in Hamburg bei den Cyclassics. | Foto: Cor Vos

24.08.2017  |  (rsn) - Elia Viviani (Sky) hat die 3. Etappe der Tour du Poitou Charentes (2.1) gewonnen. Der Italiener setzte sich am Vormittag auf dem 94 Kilometer langen Teilstück von Vouillé nach Neuville-de-Poitou im Sprint durch und eroberte somit auch die Führung in der Gesamtwertung zurück, die er am Vortag an Nacer Bouhanni (Cofidis) hatte abgeben müssen.

Bouhanni musste sich wie bereits zum Auftakt hinter Viviani mit Rang zwei zufrieden geben. Somit geht das muntere Wechselspiel zwischen dem Italiener und dem Franzosen weiter. Erst ließ Viviani den Cofidis-Sprinter auf der ersten Etappe hinter sich, am zweiten Tag drehte Bouhanni den Spieß um und verwies Viviani auf Rang zwei. Der Sky-Profi war im dritten Sprint schließlich aber wieder stärker als Bouhanni.

Der Luxemburger Jempy Drucker (BMC) komplettierte das Podium, gefolgt von den Franzosen Rudy Barbier (Ag2r) und Lilian Calmejane (Direct Energie).

Direkt nach dem Start konnten sich mit Laurent Pichon (Fortuneo-Oscaro), Joeri Calleeuw (Roubaix Lille Metropole) und Jacopo Mosca (Wilier Triestina) drei Fahrer auf und davon machen und sich einen Vorsprung von zwei Minuten herausfahren.

Das von Cofidis angeführte Peloton ließ das Spitzentrio aufgrund der kurzen Etappendistanz aber nicht weiter davonziehen und hatte den Abstand zur Etappenhälfte auf unter 90 Sekunden gedrückt. Als es schließlich im Finale auch noch über Naturstraßen ging, schmolz der Vorsprung der Ausreißer weiter, so dass zehn Kilometer vor dem Ziel noch 35 Sekunden übrig geblieben waren. Aber auch das Feld fiel auseinander. Vier Kilometer vor dem Ziel war es schließlich um die Ausreißer geschehen und das dezimierte Feld machte den Tagessieg im Sprint unter sich aus. Dabei hatte Viviani wie bereits zum Auftakt das beste Ende für sich.

Die Rundfahrt wird am Nachmittag mit einem 20,4 Kilometer langen Einzelzeitfahren fortgesetzt. Die letzte Etappe steht am Freitag auf dem Programm.

Tageswertung:
1. Elia Viviani (Sky)
2. Nacer Bouhanni (Cofidis) s.t.
3. Jempy Drucker (BMC)
4. Rudy Barbier (Ag2r)
5. Lilian Calmejane (Direct Energie)

Gesamtwertung:
1. Elia Viviani (Sky)
2. Nacer Bouhanni (Cofidis) +0:04

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine