14. Tour of Britain: Phinney disqualifiziert

Boasson Hagen zurückgesetzt, Viviani Etappengewinner


Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) konnte sich nur kurz über seinen Sieg bei der Tour of Britain freuen | Foto: Cor Vos

04.09.2017  |  (rsn) - Zum Auftakt der 14. Tour of Britain (2.HC) hatte sich Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) noch knapp Caleb Ewan (Orica-Scott) geschlagen geben müssen. Auf der 2. Etappe über 211,7 Kilometer vom Kielder Water and Forest Park nach Blyth hatte der Norweger zunächst allen Grund zum Jubel.

Der 30-jährige Boasson Hagen setzte sich in einem erneut knappen Sprint nach perfekter Vorarbeit seines Teamkollegen Mark Renshaw vor Elia Viviani (Sky) und dem Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) durch.

Allerdings konnte sich der Norwegische Meister nur kurz über seinen vermeintlich zehnten Saisonsieg freuen, denn da Boasson Hagen auf der Zielgeraden seine Linie kurz verlassen und Viviani so behindert hatte, wurde der Italiener zum Sieger erklärt und sein Kontrahent zurückgesetzt.

"Ich weiß, dass ich Viviani die Tür zugemacht habe, aber es war keine Absicht. Ich bin mit Kopf nach unten gesprintet und als ich hochschaute, war ich zu nahe an der linken Absperrung und klemmte Viviani ein. Es tut mir leid für das Team, das so viel gearbeitet hat. Morgen werden wir einen neuen Versuch starten", erklärte Boasson Hagen.

Bester Deutscher war Roger Kluge (Orica-Scott) auf Rang acht, gefolgt von Marcel Sieberg (Lotto Soudal).

Mit seinem fünften Sieg innerhalb der vergangenen beiden Wochen übernahm der 28-jährige Viviani auch das Grüne Trikot des Spitzenreiters der achttägigen Rundfahrt. Der Sprinter liegt nun vier Sekunden vor Auftaktsieger Ewan und sieben vor Boasson Hagen. Der Schweizer Silvan Dillier (BMC), der Mitglied der sieben Fahrer starken Ausreißergruppe war, die wenige Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt wurde, nimmt dank einer gewonnenen Zeitbonifikation Rang fünf ein.

Während Boasson Hagen nur zurückgesetzt wurde, ist die Rundfahrt für den US-Amerikaner Taylor Phinney (Cannondale-Drapac) vorbei. Der 27-Jährige befand sich nach einem Defekt 40 Kilometer vor dem Ziel in der Wagenkolonne der Begleitfahrzeuge, als eine Bahnschranke runterging. Um den Kontakt zum Feld nicht zu verlieren, fuhr Phinney noch unter der Schranke hindurch, was verboten ist, und zum Ausschluss führte.

Tageswertung:
1. Elia Viviani (Sky)
2. Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) s.t.
3. Fernando Gaviria (Quick-Step Floors)
4. Caleb Ewan (Orica-Scott)
5. Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin)
6. Zdenek Stybar (Quick-Step Floors)
7. Floris Geerts (BMC)
8. Roger Kluge (Orica-Scott)
9. Marcel Sieberg (Lotto Soudal)
10. Daniele Bennati (Movistar)

Gesamtwertung:
1. Elia Viviani (Sky)
2. Caleb Ewan (Orica-Scott) +0:04
3. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) +0:07
4. Karol Domagalski (One Pro Cycling) +0:08
5. Silvan Dillier (BMC) +0:09


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Omloop van het Houtland (1.1, BEL)
  • Tour of China II (2.1, CHN)