Heute kurz gemeldet

Quinziato tritt WM-Ticket an van Garderen ab, Rad-Diebe in Dänemark

Foto zu dem Text "Quinziato tritt WM-Ticket an van Garderen ab, Rad-Diebe in Dänemark"
Manuel Quinziato (BMC) verzichtet auf seinen Start im WM-Teamzeitfahren. | Foto: Cor Vos

16.09.2017  |  (rsn) -  Manuel Quinziato (BMC), der zum Saisonende seine Karriere beenden wird, verzichtet auf seinen Start im morgigen WM-Teamzeitfahren . Der 37-jährige Itakliener gab nach der Streckenbesichtigung seinen Platz an Tejay Van Garderen ab. "Ich weiß, was ich kann und was ich nicht kann. Tejay kommt der Kurs viel besser entgegen als mir", begründete Quinziato seine Entscheidung. In seiner langen Karriere gewan er zwei Etappen der Eneco-Tour und wurde italienischer Zeitfahrmeister.

+++

Rad-Diebe haben bei der Dänemark-Rundfahrt zugeschlagen. Dem heimischen Continental-Team Giant-Castelli wurden in der Nacht vor der 4. Etappe alle zehn Zeitfahrräder gestohlen. Andere Teams halfen mit Zeitfahrrädern aus, so dass Auftaktsieger Casper Pedersen & Co.  den Kampf gegen die Uhr absolvieren konnten. Pedersen wurde mit dem fremden Rad sogar Achter und verbesserte sich in der Gesamtwertung auf Rang drei.

+++

Brent Bookwalter (BMC)
kann nach seinem schweren Sturz bei der Tour of Britain  nicht an der WM teilnehmen. Der US-Amerikaner leidet noch immer an den Folgen einer Gehirnerschütterung und wird durch Alexey Vermeulen ersetzt.

+++

Bei den Niederländern muss Dylan van Baarle auf seinen WM-Start verzichten. Auch der Cannondale-Profi war bei der Tour of Britain gestürzt und klagt seitdem über Rippenschmerzen. Für ihn startet Danny van Poppel (Sky).

+++

Filippo Pozzato (Wilier Triestina) muss seine Saison vorzeitig beenden. Der Italiener leidet noch an einer durch einen Insektenstich verursachten Infektion, die mit Antibiotika behandelt wird. Dazu kündigte der Italiener an, dass 2018 möglicherweise sein letztes Profijahr sein wird.


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine