Cross-EM in Tabor

Iserbyt und Teocchi holen U23-Gold, Rouiller siegt bei den Junioren

Foto zu dem Text "Iserbyt und Teocchi holen U23-Gold, Rouiller siegt bei den Junioren"
Titelverteidigerin Chiara Teocchi hat im U23-Rennen der Cross-EM in Tabor die Goldmedaille gewonnen. | Foto: Cor Vos

05.11.2017  |  (rsn) - Bei der Cross-EM im tschechischen Tabor sind am Morgen die ersten drei von insgesamt fünf Entscheidungen gefallen. Im U23-Rennen der Männer holte sich der Belgier Eli Iserbyt in einem hart umkämpften Sprintduell gegen den britischen Junioren-Weltmeister Thomas Pidcock die Goldmedaille. Mit acht Sekunden Rückstand sicherte sich der Niederländer Sieben Wouters Bronze vor dem Franzosen Joshua Dubau (+0:13), der in der letzten Kurve stürzte und so alle Medaillenchancen einbüßte.

Im Rennen der U23-Frauen gelang Chiara Teocchi die Titelverteidigung. Die 20-jährige Italienerin verwies in der Sprintentscheidung die Belgierin Laura Verdonschot auf Rang zwei. Mit vier Sekunden Rückstand wurde die Tschechin Nikola Noskova Dritte.

Zum Auftakt der kontinentalen Titelkämpfe hatte am Vormittag der Schweizer Loris Rouiller das Juniorenrennen gewonnen. Der 17-Jährige setzte sich mit zwei Sekunden Vorsprung auf den Tschechen Tomas Kopecky durch. Bronze holte sich mit acht Sekunden Rückstand der Brite Ben Tulet. Bester der beiden deutschen Starter war Tom Linder (+2:08) auf Rang 21.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine