Am Samstag wird es matschig

Zum zweiten Mal: Cross-Weltcup in Zeven

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Zum zweiten Mal: Cross-Weltcup in Zeven"
Ein Ausschnitt der Strecke in Zeven: viel Wiese! | Foto: Marcel Hilger

23.11.2017  |  (rsn) - Am Samstag ist es soweit: Zum zweiten Mal werden im niedersächsischen Zeven Weltcup-Punkte im Cross vergeben. Unter der Leitung von Hanka Kupfernagel und Streckendesigner Thomas Granzer wird derzeit alles für den 5. Weltcup-Lauf der Saison vorbereitet - und das derzeit bei Regen, so dass auf dem hauptsächlich auf Wiesen angelegten Parcours mit einer echten Schlammschacht zu rechnen sein wird - zumal auch am Freitag nochmal Wasser vom Himmel kommen soll, bevor der Samstag zwar bewölkt, aber überwiegend trocken werden dürfte.

Der Kurs steht und auch das Starterfeld darf sich am Samstag sehen lassen. Angeführt vom in dieser Saison bislang bei Weltcuprennen ungeschlagenen Niederländer Mathieu van der Poel (Beobank-Corendon) und Weltmeister Wout Van Aert (Crelan-Charles) aus Belgien, sind die Top 15 der Weltrangliste komplett vertreten. Nicht in der vorläufigen Startliste steht allerdings der Name Philipp Walsleben (Beobank-Corendon). Das diesmal achtköpfige deutsche Aufgebot wird angeführt von Marcel Meisen (Steylaerts-Betfirst) und Sascha Weber.

Bei den Frauen führt Weltcup-Spitzentreiterin und Weltmeisterin Sanne Cant (Beobank-Corendon) das Starterfeld nach ihrem Sieg im dänischen Bogense am vergangenen Wochenende erneut an. Sie bekommt es mit der Weltcup-Zweiten Kaitlin Keough (Cylance Pro Cycling) sowie Katie Compton (Trek) aus den USA, aber auch Sophie De Boer (Parkhotel Valkenburg-Destil) und Maud Kaptheijns (Crelan-Charles) aus der Niederlande, Christine Majerus (Boels-Dolmans) aus Luxemburg und Katerina Nash (Clif Pro Team) aus Tschechien zu tun. Es fehlen jedoch Lucinda Brand (Sunweb) und die erst später in die Saison startende Marianne Vos (WM3 Pro Cycling). Deutschland wird durch sieben Frauen vertreten. allen voran Stefanie Paul.

Insgesamt stehen am Samstag vier Rennen auf dem Programm, die im YouTube-Livestream der UCI sowie hier auf radsport-news.com live übertragen werden, bevor am Sonntag die Landesverbandsmeisterschaften Nord auf derselben Strecke ausgetragen werden. Tickets für den Weltcup-Samstag kosten online derzeit 14,50 Euro, Kinder bis zwölf Jahre sind für 3 Euro dabei.

Der Weltcup-Zeitplan am Samstag:
09:00 - 10:00 Uhr: Offizielles Training
10.00 - 10:40 Uhr: Rennen Junioren
11:20 - 12:10 Uhr: Rennen U23-Männer
12:30 - 13:20 Uhr: Training Elite
13:30 - 14:15 Uhr: Rennen Frauen
15:00 - 16:05 Uhr: Rennen Männer
ab 18:00 Uhr: After Race Party

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine