Fünf US-Rennställe in der zweiten Liga

ProContinental-Lizenz für Merckx-Team Hagens Berman Axeon

Foto zu dem Text "ProContinental-Lizenz für Merckx-Team Hagens Berman Axeon"
Neilsen Powless (Hagens Berman Axeon) gewann in diesem Jahr den Auftakt des Giro d´Italia der U23. | Foto: Cor Vos

04.12.2017  |  (rsn) - Hagens Berman Axeon hat vom Radsportweltverband UCI die beantragte Professional-Continental-Lizenz erhalten und wird damit nach Rally Cycling und Holowesko-Citadel als dritter Rennstall aus den USA in die zweite Liga des Radsports aufsteigen, womit ab 2018 insgesamt fünf Zweitdivisionäre aus Nordamerika kommen. UnitedHealthcare und Novo Nordisk werden schon seit mehreren Jahren in der zweiten Division geführt.

"Für uns ist das ein weiterer großer Schritt in unserem Wachstum und es wäre nicht möglich gewesen ohne Steve Berman und seine Firma Hagens Berman Sobol Shapiro, die (ihr Sponsoring) aufgestockt haben, so dass wir jetzt ProConti sein können“, kommentierte Sportdirektor Axel Merckx den Aufstieg seiner Mannschaft.

Das vom Sohn der belgischen Radsportlegende geleitete Team wurde 2009 unter dem Namen Trek-Livestrong gegründet und erwies sich als große Talentschmiede, die im Lauf der Jahre mehr als 20 Fahrern den Sprung in die WorldTour ermöglichte. Zuletzt schafften das Neilsen Powless (zu LottoNl-Jumbo), Logan Owen (EF Education First), Chris Lawless (Team Sky) sowie Jhonatan Narvaez (Quick-Step Floors).

Hagens Berman, ein US-amerikanischer Hersteller von Bodenpflegeprodukten, unterstützt den Rennstall seit 2016 und wird vom kommenden Jahr an Hauptsponsor sein. "Die Transformation der Mannschaft ist beeindruckend", sagte Berman, "und wir sind stolz darauf, mit einem Team zusammenzuarbeiten, das sich wie wir dem höchsten Leistungsniveau verschrieben hat."

Nach den Abgängen der vier bisherigen Leistungsträger, die neun der zwölf Saisonsiege einfuhren, hat Merckx bisher erst acht Fahrer für die Saison 2018 neu verpflichtet: den Portugiesen João Almeida (Unieuro Trevigiani - Hemus 1896), die US-Amerikaner William Barta, Cole Davis, Zeke Mostov und Thomas Revard, den Niederländer Maikel Zijlaard, den Belgier Jasper Philipsen, sowie U23-Zeitfahrweltmeister Mikkel Bjerg aus Dänemark.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine