Team künftig mit deutlich größerem Budget

Versicherungskonzern Groupama wird Hauptsponsor bei FDJ

Foto zu dem Text "Versicherungskonzern Groupama wird Hauptsponsor bei FDJ"
Thibaut Pinot (FDJ) | Foto: Cor Vos

06.12.2017  |  (rsn) - Die französische FDJ-Equipe hat sich laut einer Meldung der L’Equipe die Dienste eines neuen Sponsors gesichert und wird künftig unter dem Namen Groupama-FDJ starten.

Mit dem zunächst auf drei Jahre ausgelegten Engagement der 1986 gegründeten französischen Versicherungsgruppe wird das Team von Manager Marc Madiot demnach über eine um rund 30 Prozent erhöhte Finanzkraft verfügen. Groupama, das bisher bereits im Segelsport aktiv war und Namenssponsor der Fußballstadien in Lyon und Budapest ist, wird einen ähnlich großen Anteil wie FDJ zum Budget beitragen. Die staatliche Lotterie wiederum wird ihren Beitrag reduzieren und will sich künftig auch auf andere Sport-Events wie etwa die Olympischen Spiele in Paris 2024 konzentrieren.

Mit der neuen Vereinbarung wird der Rennstall laut L’Equipe über einen Jahresetat zwischen 16 und 20 Millionen Euro verfügen und damit am nationalen Konkurrenten Ag2R vorbeiziehen, dessen Budget rund 15 Millionen Euro betragen soll.

"Das Team wird die Mittel haben, um stärker und wettbewerbsfähiger zu sein“, kommentierte FDJ-Teamchef Madiot den Vertragsabschluss. "Jeder ist bereit, ein neues Kapitel in unserer Teamgeschichte zu schreiben.“

In der vergangenen Saison gelangen FDJ insgesamt 27 Siege, darunter waren Etappenerfolge beim Giro d’Italia durch Thibaut Pinot sowie der Tour de France, Paris-Nizza und dem Critérium du Dauphiné durch Arnaud Démare, der mit zehn Siegen zugleich erfolgreichster Fahrer war. Die beiden Franzosen werden auch 2018 das dann 28-köpfige Team anführen. Zu den Neuverpflichtungen gehören der Österreicher Georg Preidler und der Niederländer Ramon Sinkeldam, beide  vom deutschen Team Sunweb.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine