“Einer der besten Lead-Outs, die ich bisher hatte“

Geßner sprintet zum Auftakt der Tour of Antalya auf Rang drei

Foto zu dem Text "Geßner sprintet zum Auftakt der Tour of Antalya auf Rang drei"
Konrad Geßner (Leopard) | Foto: privat

22.02.2018  |  (rsn) - Konrad Geßner (Leopard) hat zum Auftakt der 1. Tour of Antalya (2.2) einen dritten Platz eingefahren. Im ersten Einsatz für sein neues Team musste sich der 22-jährige Erfurter nach anspruchsvollen 156 Kilometer mit Start und Ziel in Antalya im Sprint nur den beiden Italienern Matteo Moschetti (Polartec-Korneta) und Jakub Mareczko (Wilier Triestina) geschlagen geben.

"Wilier Triestina hat früh das Rennen kontrolliert und wollte einen Sprint. Das kam meinem Team und mir entgegen. Im Finale haben wir uns sehr gut gefunden und das Team hat einen der besten Lead-outs geliefert, die ich bisher hatte und das gleich beim ersten gemeinsam Einsatz", zeigte sich Geßner nach dem Rennen gegenüber radsport-news.com zufrieden.

An der Drei-Kilometer-Marke an einem komplizierten Kreisverkehr hatten sich Geßners Teamkollegen Jan Brockhoff und Alexander Krieger an die Spitze des Feldes gesetzt und sich danach hinter Wilier Triestina um den Favoriten Mareczko. 400 Meter vor dem Ziel zog Krieger schließlich Geßner den Sprint an.

"Schade, dass ich dem Team nach der tollen Leistung nicht den Sieg zurückgeben konnte. Aber es lässt auf jeden Fall auf die nächsten Rennen hoffen. Ein großer Dank an das gesamte Team", so Geßner weiter

Mit seinem ersten Sieg bei den Profis übernahm der 21-jährige Moschetti auch das Führungstrikot der viertägigen Rundfahrt, die um die türkische Mittelmeerstadt Antalya herum ausgetragen wird. Auf Platz zwei folgt mit vier Sekunden Rückstand Mareczko, Rang drei belegt der Österreicher Georg Zimmermann (Tirol), der als Ausreißer Zeitbonifikation ergattern konnte und fünf Sekunden Rückstand aufweist.

Neben Leopard aus Luxemburg sind auch Akros-Renfer SA aus der Schweiz, Bike Aid aus Deutschland sowie Team Tirol und Felbermayr Simplon Wels aus Österreich mit von der Partie./

Tageswertung:
1. Matteo Moschetti (Polartec-Korneta)
2. Jakub Mareczko (Wilier Triestina) s.t.
3. Konrad Geßner (Leopard)
4. Norman Vahtra (Estland)
5. Markus Wildauer (Team Tirol)

Gesamtwertung:
1. Matteo Moschetti (Polartec-Korneta)
2. Jakub Mareczko (Wilier Triestina) +0:045
3. Georg Zimmermann (Tirol) +0:05
4. Konrad Geßner (Leopard) +0:06
5. Yauhen Sobal (Minsk Cycling Club) s.t.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Halle Ingooigem (1.1, BEL)
  • Adriatica Ionica (2.1, ITA)