Beim Fleche du Sud Zweiter hinter Marchand

Rabitsch um zehn Sekunden am nächsten Rundfahrtsieg vorbei

Foto zu dem Text "Rabitsch um zehn Sekunden am nächsten Rundfahrtsieg vorbei"
Österreichs Continentalteams Vorarlberg-Santic und Felbermayr-Simplon-Wels präsentieren sich stark in Luxemburg | Foto: Reinhard Eisenbauer

13.05.2018  |  (rsn) - Um gerade einmal zehn Sekunden verpasste der Österreicher Stephan Rabitsch (Felbermayr-Simplon-Wels) seinen zweiten Rundfahrtsieg innerhalb einer Woche. Nachdem er in der letzten Woche die Rhône-Alpes Isère Tour gewinnen konnte, sicherte sich Rabitsch auch beim fünftägigen Flèche du Sud (2.2) in Luxemburg eine Spitzenplatzierung. Hinter Gesamtsieger Gianni Marchand (Cibel-Cebon) sammelte der 26-jährige Österreicher als Zweiter wieder wichtige Punkte für die Welser Equipe im Kampf um die Qualifikation für das Mannschaftszeitfahren bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Innsbruck.

"Die vergangenen beiden Wochen waren ein Traum für mich. Die harte Vorbereitung unseres Teams hat sich bezahlt gemacht. Jetzt wird es aber Zeit zu regenerieren und die Akkus für die nächsten schweren Aufgaben wieder aufzuladen", berichtete Rabitsch. Sein Team versuchte auf der 5. Etappe noch einmal alles, um Filippo Fortin für den Schlusssprint perfekt aufzustellen. Sie trotzten vielen Fluchtversuchen und hielten das Feld zusammen. Im Endspurt schaffte es der Italiener, der die 2. Etappe in Rumelange gewann, auf Rang vier.

Der Sieg nach 152 Kilometern in Esch-sur-Alzette ging an den Briten Matthew Walls (Großbritannien U23), der damit die Punktewertung vor Fortin gewann. Erfolgreich sein Bergtrikot verteidigte der Deutsche Jannik Steimle (Vorarlberg-Santic), der zudem in den Finalsprint eingreifen konnte und mit Rang neun ein weiteres gutes Resultat herausfuhr. In der Gesamtwertung belegte der 22-Jährige den sechsten Platz. In der Nachwuchswertung fehlten ihm am Ende nur zehn Sekunden auf den Dänen Andreas Kron (Riwal-CeramicSpeed).

Resultat:
1. Matthew Walls (Großbritannien U23) 3:20:01
2. Maksim Piskunov (Russland U23) s.t.
3. Bas Van der Krooj (Alecto) s.t.
4. Filippo Fortin (Felbermayr-Simplon-Wels) s.t.
5. Colin Heiderscheid (Dauner D&DQ-Akkon) s.t.

Gesamtwertung (Endstand nach 5 Etappen)
1. Gianni Marchand (Cibel-Cebon) 15:09:43
2. Stephan Rabitsch (Felbermayr-Simplon-Wels + 0:10
3. Jimmy Janssens (Cibel-Cecon) s.t.
4. Andreas Kron (Riwal-CeramicSpeed) + 0:58
5. Jasper De Laat (Metec-TKH) + 1:08

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour du Limousin (2.1, FRA)