Giro d`Italia, Kalifornien, Tour of Norway, Tour de l`Ain

Vorschau auf die Rennen des Tages / 19. Mai

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 19. Mai"
Heute wartet die 14. Etappe des Giro d´Italia auf die Fahrer. | Foto: Cor Vos

19.05.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Giro d'Italia (2.UWT), 14. Etappe - 186 Kilometer
10,1 Kilometer Länge, im Schnitt 11,9 Prozent steil, maximal 22 Steigungsprozente sowie eine Passage zwischen Kilometer zwei und sechs, die durchschnittlich 15 Prozent Steigung aufweist – der Monte Zoncolan ist eine wahre Tortur. Zum sechsten Mal in der Geschichte setzen die Organisatoren den Alpenpass in die Giro-Route – zum fünften Mal wählen sie dabei die schwerere Anfahrt aus Richtung Ovaro. So wie 2010, als Chris Froome bei seiner bislang letzten Teilnahme 22 Minuten hinter Sieger Ivan Basso das Ziel am Zoncolan erreichte. Rückblickend bemerkte er einst: "Ich verspüre keine große Lust, diesen Anstieg noch einmal zu fahren." Möchte der Brite diesen Giro jedoch gewinnen, muss er dort der Konkurrenz viel Zeit abnehmen. Gerade die Kletterer unter den Klassementfahrern um Spitzenreiter Simon Yates (Mitchelton-Scott)  werden diesen Anstieg nutzen wollen, um zeitfahraffine Konkurrenten wie  Tom Dumoulin zu distanzieren. Spektakel ist garantiert. Die letzte Ankunft am Monte Zoncolan gewann Michael Rogers im Jahr 2014 aus einer Fluchtgruppe. Die Etappe hat jedoch weitaus mehr zu bieten als nur den Schlussanstieg: Auf dem Weg zum Zoncolan liegen vier weitere Anstiege der 3. und 2. Kategorie. Bei dieser Etappe darf sich kein Klassementfahrer einen schlechten Tag erlauben.

Zur Startliste:

Tour of Norway (2.HC), 4. Etappe - 218 Kilometer
Auch die mit 218 Kilometern längste Etappe verspricht eine Angelegenheit für die Sprinter zu werden. Auf dem Weg vom Kongsvinger nach Brumunddal stehen in der zweiten Rennhälfte zwar je ein Anstieg der 2. und 3. Kategorie auf dem Programm, doch für Spitzenreiter Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo), der bereits im Vorjahr in Brumunddal gewann, dürften die Chancen auf einen dritten Tageserfolg nicht schlecht stehen.

Zur Startliste:

Kalifornien-Rundfahrt (2.UWT), 7. Etappe - 143 Kilometer
Das Klassement ist gemacht. Auf der 143 Kilometer langen Schlussetappe rund um Sacramente wird es nur noch für die Sprinter um etwas gehen. Tellerflach ist die Strecke, so dass es noch einmal zum Aufeinandertreffen des zwei Mal erfolgreichen Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) mit Marcel Kittel (Katusha-Alpecin), Max Walscheid (Sunweb), Peter Sagan (Bora-hansgrohe), Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) und Caleb Ewan (Michtelton-Scott) kommen wird.

Zur Startliste:

Tour de l`Ain (2.1), 2. Etappe - 151 Kilometer
Nach dem sprinterfreundlichen Auftakt drüfte das Gesamtklassement auf dem zweiten Teilstück, das von Saint Trivier de Courtes nach Arbent führt, schon deutliche Konturen annehmen. Auf den 151 Kilometern müssen insgesamt sieben Bergwertungen, darunter eine der 1. Kategorie, gemeistert werden. Die Entscheidung wird auf den letzten 15 Kilometern fallen, wenn nochmals zwei Anstiege der 2. Kategorie befahren werden müssen. Hier werden sich David Gaudu (Groupama-FDJ), Tony Gallopin (AG2R), Lilian Calmejane (Direct Energe), Yevgeniy Gidich (Astana) und Javier Moreno (Delko Marseille) in Szene setzen wollen.

Zur Startliste:

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Halle Ingooigem (1.1, BEL)
  • Adriatica Ionica (2.1, ITA)