Giro d`Italia, Tour des Fjords, Belgien-Rundfahrt

Vorschau auf die Rennen des Tages / 24. Mai

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 24. Mai"
Heute steht die erste von drei Alpenetappen des 101. Giro d´Italia an. | Foto: Cor Vos

24.05.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Giro d'Italia (2.UWT), 18. Etappe - 196 Kilometer
Eine Alpen-Trilogie bringt die Entscheidung über den Gesamtsieg beim diesjährigen Giro. Den Auftakt macht die 18. Etappe nach Prato Nevoso, die allerdings lange braucht, ehe sie wirklich interessant wird. Gestartet wird in der Mailänder Gemeinde Abbiategrasso, von wo aus es über 180 unspektakuläre, weil komplett flache Kilometer durch die Region Piemont geht. Alles fokussiert sich auf die Bergankunft in Prato Nevoso, die zum ersten Mal seit dem Jahr 2000 wieder im Giro-Profil auftaucht. Damals gewann Stefano Garzelli, 2008 endete eine Etappe der Tour de France mit Simon Gerrans als Sieger. Die Schlusssteigung ist 15 Kilometer lang und im Schnitt sieben Prozent steil. Insgesamt verläuft der Anstieg jedoch sehr rhythmisch und dürfte nicht selektiv genug sein, um großen Schaden in der Gesamtwertung anzurichten. Attacken sind zu erwarten, das große Feuerwerk werden sich die Favoriten jedoch für die folgenden beiden Etappen aufheben.

Zur Startliste:

Tour des Fjords (2.HC), 3. Etappe - 183 Kilometer
Zum Abschluss der dreitägigen Rundfahrt steht eine weitgehend flache Etappe  über 183 Kilometer von Farsund nach Egersund an. Im zu erwarteten Bergaufsprint auf den letzten 500 Metern fällt die Entscheidung über den Gesamtsieg. Beste Chancen haben Spitzenreiter Fabio Jakobsen (Quick-Step-Floors) und Michael Albasini (Mitchelton-Scott) haben, die zeitgleich auf den Poistionen eins und zwei liegen.

Zur Startliste:

Belgien-Rundfahrt (2.HC), 2. Etappe - 164 Kilometer
Eine so gut wie tellerflache Etappe wartet am zweiten Tag der Belgien-Rundfahrt auf das Peloton. Auch die beiden Kopfsteinpflasterpassagen in der zweiten Rennhälfte werden den Sprintern nichts anhaben können. Favorit in Knokke Heist ist Auftaktsieger André Greipel (Lotto Soudal), der hier bereits 2013 eine Etappe gewann.

Zur Startliste:

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Nationale Sluitingprijs - (1.1, BEL)