Holt Lotto Soudal Caleb Ewan?

Greipel: “Ich bin enttäuscht von meinem Team“

Von Joachim Logisch

Foto zu dem Text "Greipel: “Ich bin enttäuscht von meinem Team“"
Wird André Greipel sein Team Lotto Soudal zum Saisonende verlassen müssen? | Foto: Cor Vos

12.06.2018  |  (rsn) - Das verflixte siebte Jahr haben André Greipel und sein Team Lotto Soudal hinter sich. Im achten scheint die Harmonie gestört. Während der Vertrag des elfmaligen Etappensiegers der Tour de France ausläuft, wird in belgischen Medien Caleb Ewan (Mitchelton-Scott) in Verbindung mit der belgischen Equipe gebracht.

Das irritiert Greipel, der sich zurzeit bei der Schweiz-Rundfahrt akribisch auf die Tour vorbereitet. "Ich bin enttäuscht von der Mannschaft. Ich kann verstehen, dass wir nach Veränderungen in der Zukunft suchen, aber ich möchte in der Lage sein, für mich selbst zu entscheiden, wann ich aufhören will, Rennen zu fahren", wird der "Gorilla" in verschiedenen belgischen und niederländischen Medien zitiert.

Der 35-Jährige will noch zwei Jahre auf höchster Ebene antreten. "Als Führungsperson vorzugsweise bei Lotto-Soudal, aber nicht als Anfahrer", erklärte Greipel: "Wenn ich das nicht kann, muss ich nach anderen Alternativen suchen."

Lotto-Teamchef Marc Sergeant ist anscheinend nicht abgeneigt, weiter mit dem Deutschen zu planen, allerdings gibt es wohl Differenzen, über die Dauer einer Vertragsverlängerung und die Position, die Greipel in Zukunft einnehmen soll. "Vielleicht kann André der permanente Anfahrer für einen jüngeren Sprinter werden", überlegte Sergeant kürzlich in Het Laatste Nieuws, seinen Star tatsächlich ins Lead-Out zurückzuversetzen.

Bis zum Tourstart am 7. Juli will Greipel Klarheit haben, damit er sich ganz auf die Frankreich-Rundfahrt konzentrieren kann, wo er seinen zwölften Etappensieg einfahren will. Bis dahin sind es nur noch knapp vier Wochen...

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine