Tour-Splitter / 15. Juli

Porte muss nach Sturz aufgeben

Foto zu dem Text "Porte muss nach Sturz aufgeben"
Für Richie Porte (BMC) ist die Tour de France wie schon 2017 nach der 9. Etappe beendet. | Foto: Cor Vos

15.07.2018  |  (rsn) - Richie Porte hat die Tour de France in Folge eines Sturzes kurz nach dem Start der 9. Etappe aufgeben müssen. Der BMC-Kapitän zog sich bei dem Unfall nach rund zehn Kilometern offensichtlich eine Verletzung am Schlüsselbein zu. Porte war bereits bei der letztjährigen Frankreich-Rundfahrt wegen eines Sturzes auf dem neunten Teilstück ausgeschieden. Bei der 105. Auflage zählte der 33-jährige Australier zu den Podiumskandidaten. Auch André Greipel (Lotto Soudal) ging auf den ersten Kilometern der Roubaix-Etappe zu Boden und verletzte sich unter anderem am Handgelenk. Der Sprinter aus Hürth konnte das Rennen aber fortsetzen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine