Belgier wurde nur 23 Jahre alt

Jimmy Duquennoy nach Herzstillstand verstorben

Foto zu dem Text "Jimmy Duquennoy nach Herzstillstand verstorben"
Jimmy Duquennoy (9. Juni 1995 - 5. Oktober 2018) | Foto: Cor Vos

06.10.2018  |  (rsn) - Der Belgier Jimmy Duquennoy (WB Aqua Protect Veranclassic) ist am Freitagabend im Alter von 23 Jahren gestorben. Wie sein Teammanager Frédéric Amorison dem belgischen Sender RTBF sagte, habe Duquennoy in seiner Wohnung einen Herzstillstand erlitten.

"Am Mittwoch sind wir noch gemeinsam den Heimweg vom Münsterland Giro angetreten. Es ging ihm gut. Es ist schrecklich. In den Tests vor der Saison sind keine Abnormalitäten entdeckt worden“, berichtete Amorison und fügte an: “Er war der freundlichste und offenste junge Mann, den man sich vorstellen kann."

Duquennoy ist innerhalb der vergangenen zweieinhalb Jahre bereits der dritte junge belgische Profi, der einem Herzinfarkt zum Opfer gefallen ist. Im März 2016 kam der damals 22 Jahre alte Daan Myngheer beim Critérium International ums Leben, im Frühjahr 2018 starb der 23-jährige Michael Goolaerts bei Paris-Roubaix an einem Herzstillstand.

Duquennoy wechselte 2016 vom Farmteam Color-Code-Aquality Protect zur Profimannschaft, die damals noch Wallonnie-Bruxelles hieß. In dieser Saison gab der Klassikerspezialist sein Debüt bei Paris-Roubaix, wo er Rang 56 belegte. Beim Münsterland Giro stieg Duquennoy vorzeitig vom Rad.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine