Nachfolger von De Weert

Verbrugghe wird neuer Nationalcoach in Belgien

Foto zu dem Text "Verbrugghe wird neuer Nationalcoach in Belgien"
Rik Verbrugghe (hier mit Vincenzo Nibali) wird neuer belgischer Nationaltrainer. | Foto: Cor Vos

08.11.2018  |  (rsn) - Rik Verbrugghe hat das Rennen um den Posten des belgischen Nationaltrainers gemacht. Wie der nationale Verband ankündigte, wird der ehemalige Quick-Step- und Cofidis-Profi künftig für die Elite- und die U23-Auswahl zuständig sein. In der Nachwuchskategorie erhält Verbrugghe dabei Unterstützung vom aktuellen Cross-Nationalcoach Sven Vanthourenhout.

Der 44 Jahre alte Verbrugghe wird Nachfolger von Kevin De Weert, der nach den diesjährigen Straßen-Weltmeisterschaften von Innsbruck seinen Rücktritt erklärt hatte und der ab der neuen Saison bei Lotto Soudal als sogenannter Performance Manager zuständig sein wird.

Wie es hieß, war Verbrugghe nur einer von rund gehandelten 20 Namen für die Stelle des Nationaltrainers. Laatste Nieuws hatte berichtet, dass Axel Merckx erster Kandidat gewesen sei, der frühere Klassikerspezialist Peter Van Petegem sei ebenfalls in Betracht gezogen worden.

Verbrugghe sammelte nach seiner aktiven Karriere, die er 2008 beendete, in der Sportlichen Leitung diverser Mannschaften Erfahrungen, zunächst bei Quick-Step und BMC sowie danach beim Ende 2016 aufgelösten Schweizer IAM-Team. Derzeit ist er als Sportdirektor bei Bahrain-Merida angestellt, dürfte diesen Posten aber aufgeben, wenn er als Belgiens Nationalcoach tätig sein wird.

Wie der Belgische Verband weiter mitteilte, werden Verbrugghe und Vanthourenhout am 1. Dezember auf einer Pressekonferenz in Brüssel als neue Verantwortliche vorgestellt und an diesem Tag auch offiziell ihre neuen Aufgaben übernehmen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine