Heute kurz gemeldet

Trainingsunfall: Renshaw erleidet Beckenbruch

Foto zu dem Text "Trainingsunfall: Renshaw erleidet Beckenbruch"
Mark Renshaw (Dimension Data) | Foto: Cor Vos

02.12.2018  |  (rsn) - Der Australier Mark Renshaw (Dimension Data) wird in den kommenden drei bis vier Monaten kein Rennen bestreiten können. Das erklärte sein Teamarzt Dr. Helge Riepenhoff in einer Pressemitteilung des südafrikanischen Rennstalls. "Mark hat sich das Becken links gebrochen", wird der Deutsche dort zitiert. Renshaw war im Training zuhause in Bathurst mit einem Auto kollidiert und hatte sich dabei die schwere Verletzung zugezogen.

"Als ich in einen Kreisverkehr hineinfuhr, sah es so aus, als ob das Auto anhalten würde. Aber ich denke, der Fahrer hat mich nicht gesehen, so dass ich das Auto vorne rechts traf und über die Motorhaube flog, um dann hart auf dem Becken zu landen", so Renshaw über den Unfall. Da in Australien Linksverkehr herrscht, deuten Renshaws Schilderungen und der Fakt, dass er das Auto rechts vorne traf, daraufhin, dass ihm der Unfallgegner die Vorfahrt genommen hat. Eigentlich war geplant, dass Renshaw seine Saison bereits im Januar mit den Rennen in Australien beginnen würde.

 
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine