Geburtstag bei Gerolsteiner - Holczer wünscht sich eine Glatze

22.12.2003  |  Hans-Michael Holczer, Teamchef des Team Gerolsteiner feiert heute, am 22. Dezember seinen 50. Geburtstag. Holczer, der als Jugendlicher zum Radsport kam, "weil das der einzige Sport war, den ich als motorische Null überhaupt betreiben konnte," hat in dieser Saison das von ihm geleitete Team Gerolsteiner bis auf Platz sechs der UCI-Weltrangliste geführt. Für den Herrenberger und das Team Gerolsteiner ein beeindruckender Erfolg.

Unter seinen Berufskollegen wird Holczer wegen seiner ungewöhnlichen Vita schon mal als Exot gesehen: Als einer von ganz wenigen Teamchefs im Peloton ist er selbst nie Radprofi gewesen. Seine Karriere als Sportlicher Leiter startete er Mitte der 70er Jahre beim RSV Öschelbronn mit der Betreuung von Jugendteams. Bevor Holczer dann im Januar 1999 das Management des Team Gerolsteiner übertragen bekam, war er hauptberuflich Lehrer für Geschichte und Mathematik an der Realschule Böblingen.

Die Feier am Montag in seinem Radgeschäft in Herrenberg werde "schwäbisch" ausfallen: "Wer kommt ist da". Erwartet werden aktive und ehemalige Rennfahrer, Freunde oder auch frühere Schüler. Holczer, dessen Mutter in diesem Jahr gestorben ist, wollte keine große Feier, erwartet aber, dass sich diese "bis in die frühen Morgenstunden" hinziehen könnte. Für die Zukunft wünscht er sich "weiterhin so viel Glück wie bisher", beruflich sei das "die Glatze": Holczer hatte einst leichtsinnig versprochen, beim ersten Sieg seines Team Gerolsteiner bei einem Weltcup-Rennen oder einer Tour de France-Etappe, ließe er sich von seinem Team eine Glatze schneiden.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)