Geldstrafe für Ex-Weltmeister Mario Cipollini

23.12.2003  |  Berlin (dpa) - Ex-Weltmeister Mario Cipollini ist von der Internationalen Radsport-Union (UCI) mit einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Franken belegt worden. Wie der Verband mitteilte, wird damit das unsportliche Verhalten des Italieners beim Halb-Klassiker Gent-Wevelgem im April dieses Jahres geahndet.

Der Sprintstar hatte einem belgischen Motorradfahrer in voller Fahrt etwa 40 km vor dem Ziel eine gefüllte Trinkflasche an den Rücken geworfen, weil er sich vorher bei der Aufholjagd nach einem Sturz bedrängt gefühlt hatte. Cipollini habe sich sein Fehlverhalten beim Rennen, das der Münchner Andreas Klier gewann, als damaliger Weltmeister zudem noch im Regenbogen-Trikot geleistet, hob die UCI hervor. Cipollini war nach der Zielankunft disqualifiziert worden.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro del Trentino (2.HC, ITA)
  • Volta Ciclistica internacional (2.2, BRA)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, POR)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM