«Promi-Trio» eröffnete Berliner Sixdays

22.01.2004  |  Berlin (dpa) - Sport, Kultur und Politik haben im Berliner Velodrom gemeinsam das 93. Sechstage-Rennen gestartet. Popsternchen Jeanette Biedermann, Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein sowie der Senator für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, schickten 18 Sechstage-Paare in die sechstägige Runden- Hetze.

«Für mich als gebürtige Berlinerin ist der Eröffnung dieses Events natürlich eine große Ehre», freute sich Jeanette Biedermann. Claudia Pechstein, mit drei Olympiasiegen und vier weiteren olympischen Medaillen eine der erfolgreichsten Berliner Sportlerinnen überhaupt, unterbrach sogar ein Trainingslager, um im Berliner Velodrom dabei zu sein.

Neben dem besten Sechstage-Duo der Welt, den Schweizern Bruno Risi und Kurt Betschart, die ihren Vorjahressieg verteidigen wollen, gehören auch deutsche Fahrer zu den großen Hoffnungen dieses Jahres. Große Erwartungen werden an den Auftritt der Berliner Guido Fulst und Robert Bartko geknüpft, die gemeinsam in Sydney Olympia-Gold im Vierer erkämpften. Bartko, der inzwischen auf die Straße als Profi gewechselt ist, will in diesem Jahr erneut einen Olympiastart auf der Bahn anstreben. Erstmals werden die Cottbuser Straßen-Profis Danilo Hondo und Olaf Pollack vom Team Gerolsteiner gemeinsam antreten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM