Tour Down Under: Sanchez vor Gesamtsieg

Liberty Seguros ärgert O’Grady

Von Matthias Seng

22.01.2005  |  Mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung hat das spanische Team Liberty Seguros auf der fünften Etappe der Tour Down Under eine Vorentscheidung in der Gesamtwertung herbeigeführt. Auf den 147 Kilometern rund um Willunga belegten Liberty Fahrer gleich die ersten vier Plätze. Es siegte der Spanier Alberto Contador vor dem Führenden der Gesamtwertung, seinem Landsmann Luis Sanchez, dem Australier Allan Davis und einem weiteren Spanier, Javier Abeja.

Gegen die Liberty-Phalanx hatte Stuart O’Grady, der große Favorit auf den Gesamtsieg, keine Chance. Der 31 jährige Bahn-Olympiasieger von Athen kam mit 25 Sekunden Rückstand auf den Siegr auf Platz sechs und muss wohl weiter auf seinen dritten Gesamtsieg bei der Australien-Rundfahrt warten.

In die abschließenden Etappe, einem Rundstreckenrennen über 81 Kilometer wiederum in Adelaide, geht Sanchez mit einem Vorsprung von 35 Sekunden auf seinen Mannschaftskollegen Davis und 47 Sekunden auf O’Grady.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Bulgaria (2.2, BUL)
  • Giro della Regione Friuli (2.2, ITA)
  • Settimana Ciclistica Lombarda (2.1, ITA)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Tour of Alberta (2.1, CAN)
  • Tour of China I (2.1, CHN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM