Schweizer Trio gewinnt Stuttgarter Sixdays

26.01.2005  |  Stuttgart (dpa) - Die Schweizer Favoriten Bruno Risi, Kurt Betschart und Franco Marvulli haben erwartungsgemäß das 22. Stuttgarter Sechstagerennen gewonnen.

Das Rad-Trio setzte sich in der Schlussnacht mit 438 Punkten gegen die Vorjahressieger Andreas Kappes (Köln), Andreas Beikirch (Titz) und Gerd Dörich (Sindelfingen) durch (389). Dörich hatte vor allem zu Beginn mit Sitzbeschwerden zu kämpfen und konnte deshalb nicht mehr wie gewohnt attackieren. Leif Lampater (Schwaikheim), Marco Villa (Italien) und Alexander Aeschbach (Schweiz) überraschten mit Rang drei (374 Punkte).

Für Risi/Betschart, das erfolgreichste Sechstageduo aller Zeiten, war es bereits der 35. gemeinsame Sieg, aber der erste seit der Umstellung in Stuttgart von Zweier- auf Dreier-Teams. «Wir sind überglücklich, dass wir endlich unseren ersten Saisonsieg geholt haben», sagte der 36-jährige Risi. Der Erfolg war in der letzten Nacht vor 6000 Besuchern in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle nicht mehr ernsthaft in Gefahr geraten. «Wir hatten das Rennen immer unter Kontrolle. Wir sind von Beginn an gut gefahren und waren über die sechs Tage die Besten», meinte Betschart. Bremen-Sieger Robert Bartko (Berlin) musste sich mit dem fünften Platz begnügen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Prueba Villafranca-Ordiziako (1.1, ESP)
  • Central-European Tour (1.2, HUN)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM