EPO-Hersteller unterstützt Kalifornien-Rundfahrt

02.11.2005  |  (sid) - Die Kalifornien-Rundfahrt hat einen neuen Sponsor. Dabei handelt es sicht um den weltgrößten Produzent des Krebs-Medikaments und Dopingmittels Erythroprotein (EPO). Wie die US-amerikanische Tageszeitung USA Today in der Mittwochsausgabe berichtete, wird der Biotechnologie-Konzern AMGEN das im Februar beginnende Radrennen durch den US-Bundesstaat unterstützen.

"Wir haben die Verantwortung abzusichern, dass unsere Medikamente ihrem Zweck entsprechend benutzt werden", sagte Steve Elliott, wissenschaftlicher Direktor von AMGEN. "Es ist immer bestürzend zu sehen, dass Athleten Produkte zur Leistungssteigerung einsetzen, die eigentlich dazu vorgesehen sind, Leben zu retten."

Erythroprotein regt die Produktion roter Blutkörperchen an und verbessert dadurch die körperliche Leistungsfähigkeit. EPO ist in der Liste verbotener Substanzen des Radsport-Weltverbands UCI aufgeführt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine