Neuer folgt von Löffelholz nach

Internationale Mainfranken-Tour hat neuen Chef

17.05.2007  |  (Ra) - Dr. Andreas Neuer ist neuer Präsident des Fördervereins Internationale Main-franken-Tour (IMFT). Der 54-Jährige wurde in Schweinfurt zum Nachfolger von Prof. Friedrich von Löffelholz gewählt, der den Förderverein seit der Gründung vor knapp vier Jahren geführt hatte. Der Verein ist Veranstalter des gleichnamigen U-23-Radrennens, das in diesem Jahr vom 21. bis 23. Juni stattfindet.

Löffelholz gab nach einer schweren Erkrankung 2005 sein Amt nun mit Rücksicht auf seine Gesundheit ab. Der frühere Rad-Amateur, 1980 selbst Sieger des Rennens, das damals noch Ernst-Sachs-Gedächtnisrennen hieß, bleibt dem Verein aber erhalten.

Auch Dr. Andreas Neuer war als Aktiver erfolgreich. Der Ingenieur, der in Schweinfurt lebt und arbeitet, war bei Olympia 1976 in Montreal Mitglied des DDR-Bahnvierers. 1977 gewann er die Thüringen-Rundfahrt. Neuer nahm mehrmals an der Friedensfahrt teil. In der Organisation der Internationalen Mainfranken-Tour arbeitet der neue Rundfahrt-Chef schon seit mehreren Jahren in führender Funktion mit.

Die Internationale Mainfranken-Tour hat eine lange Tradition. Das Rennen findet 2007 be-reits zum 56. Mal statt. Auftakt ist am Donnerstag, 21. Juni, in Bad Neustadt. Die schwere Rhön-Etappe endet nach 154 km mit einer spektakulären Bergankunft auf dem Kreuzberg. Die zweite Etappe am 22. Juni führt über 157 km von Volkach durch den Steigerwald nach Sennfeld. Beim letzten Tagesabschnitt am Samstag, 23. Juni, erwartet die gut 120 Renn-fahrer noch einmal eine 138 km lange Runde durchs Schweinfurter Land. Die Etappe wird in Schweinfurt gestartet. Die diesjährige Mainfranken-Tour endet in Grafenrheinfeld.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine