Thailand-Rundfahrt

Bertling: Auf Bergwertung spekuliert, Etappe gewonnen

18.12.2007  |  (Ra) – Zum Ende der Saison sorgt Matthias Bertling in Thailand für Furore. Das 20-jährige Talent vom deutschen Drittdivisonär Regiostrom-Senges gewann die dritte Etappe der Landes-Rundfahrt über 212.5 km von Khon Kaen nach Loei und feierte den bisher größten Erfolg seiner noch jungen Karriere.

Gleich nach dem Startschuss hatte Bertling attackiert und einen kleinen Vorsprung herausgefahren. „Ich habe eigentlich auf die Bergwertung nach 120 Kilometern spekuliert. Aber die ist aus unerfindlichen Gründen mal eben ausgefallen“, so der Youngster in seinem Tour-Tagebuch auf der Team-Homepage. Zusammen mit einem einheimischen Fahrer erarbeitete sich Bertling einen Vorsprung von maximal 18:50 Minuten. Zehn Kilometer vor dem Ziel waren es immer noch drei Minuten. „Da wusste ich, dass es reichen kann“, so Bertling, der von da an das Tempo mehrmals forcierte. 500 Meter vor dem Ziel schüttelte der junge Deutsche mit einem entschlossenen Antritt seinen Begleiter ab und sicherte sich schließlich den Tageserfolg. „Ein großer Dank geht an die Mannschaft. Ohne deren Hilfe im Feld hätte ich es wohl nicht geschafft. Und manchmal braucht man eben auch ein bisschen Glück“, freute sich Bertling im Ziel.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine