Baske erklärt Rücktritt

Beloki findet kein Team mehr

21.12.2007  |  Madrid (dpa/Ra) - Der ebenfalls in die "Operacion Puerto" verstrickte Spanier Joseba Beloki hat seinen Rücktritt erklärt. Der 34-jährige Rundfahrtspezialist stand bei der Tour de France dreimal auf dem Treppchen: 2002 als Zweiter, 2000 und 2001 jeweils als Dritter. Bei der Tour 2003 schied er nach einem schlimmen Sturz auf der 9. Etappe mit einem Oberschenkelhalsbruch aus. Danach fand Beloki nie wieder zu alter Form.

Nach einem kurzem Zwischenspiel bei den Teams Brioches La Boulangère und Saunier Duval kehrte der Baske 2006 zu seinem alten Team Liberty Seguros zurück. Von der Tour wurde Beloki ebenso wie Jan Ullrich und Ivan Basso ausgeschlossen, weil er mit dem Doping-Arzt Eufemiano Fuentes zusammengearbeitet haben soll. 2007 bestritt er keine Rennen mehr.

«Es ist paradox. Ich bin nicht sanktioniert, finde aber trotzdem für 2008 kein Team", hatte Beloki in dieser Woche spanischen Medien erklärt. In den spanischen Teams Once und Liberty Seguros war der kletterstarke Rundfahrt-Spezialist Team-Kollege des inzwischen umfassend geständigen Jörg Jaksche gewesen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • GP Ouest France - Plouay (1.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Ronde van Midden-Nederland (1.2, NED)
  • Croatia-Slovenia (1.2, SLO)
  • Schaal Sels (1.1, BEL)
  • Tour of Bulgaria (2.2, BUL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Tour do Rio (2.2, BRA)
  • Tour of China I (2.1, CHN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM