Agritubel-Star kritisiert Organisatoren

Dauphiné ohne Titelverteidiger Moreau?

31.01.2008  |  (Ra) - Nachdem gestern bekannt wurde, dass bei der Dauphiné Libéré wegen der hohen Kosten des UCI-Anti-Doping-Programms nur die 18 ProTour-Teams am Start starten sollen, hat sich nun der letztjährige Gesamtsieger Christophe Moreau zu Wort gemeldet. Der französische Routinier und dessen zweitklassiges Agritubel-Team, für das er seit Jahresbeginn fährt, würden dann nämlich keinen Startplatz erhalten.

,,Wenn das Problem nur ein finanzielles ist und den Kampf gegen Doping betrifft, dann sollte man doch eine Lösung finden“, so Moreau gegenüber der "L`Equipe". ,,Ich hoffe nur, dass die Veranstalter kein persönliches Problem mit mir haben. Wie kann man ein Team wie Agritubel, das eine klare Anti-Doping Politik verfolgt und zudem aus Frankreich kommt, für ein so wichtiges Rennen nicht berücksichtigen?“

Dabei denkt Moreau laut eigener Aussage nicht unbedingt an sich, sondern an seine jungen Teamkollegen. ,,Mir persönlich ist es egal, ob ich in meiner Karriere 12 oder 13 Mal die Dauphiné gefahren bin. Die jungen Talente wie Romain Feillu, die sich dadurch nicht auf die bestmögliche Weise auf die Tour de France vorbereiten könnten, würde es aber sicherlich treffen", so der 36-jährige Franzose.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM