Italienisches Team ließ Vertrag platzen

Retschke: Bayern-Rundfahrt statt Giro

Von Christoph Adamietz

12.02.2008  |  (Ra) - Robert Retschke hatte sich schon auf sein Engagement beim italienischen Zweitdivisionär NGC Medical eingestellt und auf einen Start beim Giro d`Italia gefreut. Gemeinsam mit Konstantin Schubert sollte der Ex-Wiesenhof-Profi nach Italien wechseln. Die Verträge waren bereits unterschrieben.

Nachdem sich das ProConti-Team jedoch nicht an Abmachungen mit dem deutschen Sponsor Storck hielt, stieg der aus dem Vorvertrag aus. Ohne die Unterstützung des deutschen Radherstellers wollte NGC Medical auch die beiden deutschen Fahrer nicht mehr an Bord haben. "Ich bin aus allen Wolken gefallen, als ich davon gehört habe“, so Retschke gegenüber Radsport aktiv. "Ich war mir absolut sicher, dass ich bei diesem Team fahren würde, und plötzlich stand ich Mitte Januar auf der Straße. Trotz Vertragsunterschrift waren mir die Hände gebunden. Die Italiener hätten mich dann eben einfach die ganze Saison über nicht eingesetzt.“

Nachdem sich Retschke, in der abgelaufenen Saison als Sechster bester Deutscher bei der Regio-Tour, sich ohne Erfolg beim Team Milram beworben hatte, platzten auch noch Gespräche mit dem Team Sparkasse. "Wir sind auf keinen gemeinsamen Nenner gekommen“, so der 27-Jährige.

In der ersten Februarwoche wendeten sich die Dinge dann doch zum Besseren. Der bergfeste Allrounder fand beim Continental-Team Mapei Heizomat Unterschlupf. Dort trifft er auch auf seinen letztjährigen Sportlichen Leiter Markus Schleicher, der die Geschicke des bayrischen Talentschuppens leitet. ,,Ich bin Markus sehr dankbar. Er war meine letzte Möglichkeit. Sonst hätte ich die Straße kehren müssen“, sagte Retschke.

So blieb er im letzten Moment noch einmal von einem frühen Karriereende verschont. Jetzt will Retschke bei Mapei Heizomat einen Neuanfang starten:,,Ich werde topmotiviert sein und bin überzeugt, dass ich auch 2008 wieder gute Ergebnisse herausfahren kann." Der Saisonhöhepunkt wird wahrscheinlich die Bayern Rundfahrt sein – bei NGC Medical wäre es fast zur gleichen Zeit der Giro d`Italia gewesen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine