Vermutete Verwicklung in "Operazione Athena“

Paolini: Nach CONI-Anhörung aus dem Giro-Kader gestrichen

Foto zu dem Text "Paolini: Nach CONI-Anhörung aus dem Giro-Kader gestrichen"

Luca Paolini (Acqua & Sapone)

Foto: ROTH

06.05.2009  |  (rsn) – Luca Paolini (Acqua & Sapone) wird nicht am Giro d’Italia teilnehmen können, nachdem ihn sein Teamchef Palmiro Masciarelli bei der Benennung des Aufgebots nicht berücksichtigt hat. Der italienische Sprinter war am Dienstag vom Italienischen Olymischen Komitee (CONI) wegen seiner vermuteten Verwicklung in die Dopingaffäre "Operazione Athena“ aus dem Jahr 2006 verhört worden.

Bis jetzt hat das CONI noch keine Entscheidung getroffen, der 32 Jahre alte Paolini ist weder sport- noch strafrechtlich bisher belangt worden.

Paolini geriet im Zuge von Polizeirazzien in Verdacht, bei denen Ende 2006 in Wohnungen und Fitnessstudios insgesamt 22 Personen – darunter allerdings keine Radsportler – festgenommen und Beweismittel im Wert von sechs Millionen Euro konfisziert worden waren. Die Untersuchung wurde nach einem Fitnessstudio names „Athena“ in der Lombardei benannt, in dem eine der Razzien stattgefunden hatte.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine