Luxemburg-Rundfahrt

Fränk Schleck siegt beim Heimspiel vor Klöden


Fränk Schleck (Saxo Bank) vor dem Prolog der Luxemburg-Rundfahrt

Foto: ROTH

07.06.2009  |  (rsn) – Fränk Schleck (Saxo Bank) hat auf der letzten Etappe der Luxemburg-Rundfahrt das Gelbe Trikot souverän verteidigt und sein Heimrennen mit zehn Sekunden Vorsprung vor Andreas Klöden (Astana) gewonnen. Auf dem fünften Teilstück über 160,4 Kilometer von Mersch nach Luxemburg-Stadt reichte dem 29 Jahre alte Luxemburger Platz acht, um seine Gesamtführung zu behaupten. Es war Schlecks erster Gesamtsieg bei der Luxemburg-Rundfahrt.

Den Saxo Bank-Triumph komplettierte Schlecks dänischer Teamkollege Matti Breschel, der die Etappe im Sprint einer größeren Spitzengruppe vor dem Weißrussen Alexander Usov (Cofidis) und dem Italiener Marco Marcato (Vacansoleil) gewann. Damit entschied das dänische ProTour-Team, das auch am Schlusstag das Rennen kontrollierte und sich als stärkste Mannschaft erwies, drei der fünf Abschnitte für sich. Neben Breschel feierten Fränk Schleck und dessen Bruder Andy Tageserfolge.

Klöden erreichte auf Platz 16 sechs Sekunden hinter dem Tagessieger das Ziel und wurde Zweiter der Rundfahrt durch das Großherzogtum. Platz drei belegte der konstant fahrende Marcato (+1:32) vor Breschel (1:34) und Klödens kasachischem Teamkollegen Assan Bazayev (+1:59), der einen Tag das Gelbe Trikot getragen hatte. Zuvor war mit dem Schweizer Gregory Rast ein weiterer Astana-Fahrer Träger des Führungstrikots gewesen.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Côte d'Ivoire-Tour de (2.2, CIV)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Tour do Brasil-Volta (2.2, BRA)